Grüne Branche

Importverbot trübt Flowers IPM Moskau

Städtisches Grün wird in Russland immer wichtiger, so der russische Landwirtschaftsminister zur Eröffnung der 20. Internationalen Ausstellung Flowers IPM 2013. Eine Million Quadratmeter öffentliches Grün in Moskau zeugten davon. Diese Entwicklung solle mit viel Engagement weitergeführt werden. Baumlieferungen einiger deutscher Aussteller für den Roten Platz oder die Olympiaanlage in Sotschi bestätigen das.

Helmut Rüskamp (LV Westfalen-Lippe), Heinrich Hiep (LV Rheinland), Dieter und Christian Lappen, Dr. Andreas Klimant (v.l.).

Doch trotz der hohen Nachfrage ist der russische Markt seit dem Importstopp für Baumschulware am 1. Juli 2013 schwierig. Einige Baumschulbetriebe hatten aus diesem Grund ihre Teilnahme an der diesjährigen Messe abgesagt.

Der Zentralverband Gartenbau (ZVG) hatte den Vertreter der deutschen Botschaft, Dr. Andreas Klimant, zu einem Gespräch am deutschen Gemeinschaftstand eingeladen. Er ließ sich die Situation von einigen Vertretern der grünen Verbände erläutern. Bei einem Rundgang zu ausstellenden Baumschulbetrieben auf der Messe sagte der Botschaftsvertreter seine Unterstützung zu.