Grüne Branche

Indega-Akademie startet am 7. März in Großbeeren

Die Mitgliedsunternehmen der Interessenvertretung der deutschen Industrie für den Gartenbau (Indega) haben beschlossen, zu wichtigen Themen ihre Fortbildungsaktivitäten zu bündeln und gemeinsam unter dem Dach der Indega-Akademie anzubieten. Der Startschuss fällt am 7. März im Leibniz-Institut für Gemüse- und Zierpflanzenbau in Großbeeren. 

Von 9 bis 16 Uhr referiert zunächst der Gartenbau-Technikberater Ralf Ludewig zum Thema Energieeffizienz und Nachhaltigkeit. Mit Impulsreferaten betrachten die Firmen Lock, RAM und Step Systems die Ansätze dazu bei der Lüftungs- und Regeltechnik sowie bei der Messtechnologie. Den Abschluss bildet eine Betrachtung neuer Kommunikationsformen von Kriener-Potthoff Communications.

Ein weiterer Schulungstermin zum gleichen Thema ist am 23. Mai in Straelen geplant. Anmeldung und Infos unter info(at)lockdrives.com sowie www.lockdrives.com. (ind)