Grüne Branche

Indega Fachgruppe Dünger/Pflanzen/Substrate gestartet

15 Mitgliedsunternehmen waren der Einladung zur Gründungsversammlung der neuen Indega-Fachgruppe Dünger/Pflanzen/Substrate nach Lohne gefolgt. Alle teilnehmenden Unternehmen sind stark exportorientiert und stellten dementsprechend das Thema Auslandsmessen und Exportförderung in den Mittelpunkt der Diskussion.

Der intensive Informationsaustausch machte nach Auffassung der Teilnehmer einmal mehr deutlich, wie wichtig der persönliche Kontakt untereinander ist.

Neben den Messen ging es vor allem um die Frage, wie das Mittel einer Markterkundungsreise in interessante Länder gemeinsam genutzt werden. Aus Sicht der Teilnehmer wären drei Märkte eine Reise wert: Kanada, Thailand und Indien. Der weitere Gedankenaustausch bezog sich vor allem auf die Teilnahme an Messen. Die Indega hat in diesem Jahr zur Unterstützung ihrer Mitglieder auf zehn Messen im In- und Ausland Gemeinschaftsstände organisiert. Für das nächste Jahr sind Aktivitäten in ähnlicher Größenordnung geplant.

Bei der Wahl des Gruppensprechers sprachen sich die Mitglieder einstimmig für Jan Grünewald (Jungpflanzen Grünewald) aus. Damit ist erfreulicherweise nach Markus Ebinger  (Fachgruppe GaLaBau- und Freilandtechnik) ein zweiter Junior bereit, sich aktiv an der Indega-Arbeit zu beteiligen. Der Wunsch des Präsidiums, über die Fachgruppenarbeit junge Leute einzubinden, ist somit in die Tat umgesetzt. Die Sitzung fand auf Einladung von Teku Pöppelmann, selbst Mitglied in der Indega, im Pöppelmann-Werk statt.

Bereits im September war während der Messe GaLaBau in Nürnberg die FachgruppeGaLaBau und Freilandtechnik gegründet worden. Auch diese Gruppe hat derzeit 15 Mitglieder. "Wir sehen als wichtigen Schritt, dass sich jetzt auch diejenigen Mitglieder zusammenfinden und nach gemeinsamen Themen suchen, die nicht direkt mit der Gewächshausbau-Industrie zu tun haben", unterstützt Fachgruppensprecher Markus Ebinger (Rhodt) die Neuausrichtung der Indega. "Wir haben sicher weiterhin viele Berührungspunkte mit den Kollegen aus den anderen Fachgruppen, aber es gibt beispielsweise Marktsegmente, in denen nur wir tätig sind."

 

Weitere Infos zur Indega und zu den Mitgliedsunternehmen unter www.indega.de