Grüne Branche

INDEGA IPM Innovation Award

Neuer Themenschwerpunkt
Neue Produkte oder technische Neuerungen für die regionale oder überregionale Produktion von Gemüse stehen bei der Ausschreibung des internationalen INDEGA IPM Innovation Awards 2017 im Vordergrund.

Alle Aussteller der IPM aus den Bereichen Gartenbautechnik, Dünger und Substrate können ab sofort ihre Einreichungen abgeben.

In Gegensatz zu den Vorjahren habt sich die IPM ESSEN und die Interessenvertretung der deutschen Industrie für den Gartenbau INDEGA entschlossen, präziser zu beschreiben, um welche Art von neuen Maschinen und Geräten, technischen Einrichtungen oder Gewächshaustechnik es gehen soll. „Wir haben auf der IPM ESSENseit Jahren ein sehr breites Angebot für die Produzenten von Gemüse“, erläutert Sabina Großkreuz, Geschäftsbereichsleiterin Marketing der Messe Essen,  den Ansatz. „Wir möchten dies deutlicher als bisher für unsere Besucher herausstellen, der INDEGA IPM Innovation Award ist ein Instrument dafür.

Für die INDEGA-Mitglieder spielt der Bereich Gemüsebau insbesondere unter dem Aspekt der regionalen Produktion und der Produktion in geschlossenen Kulturräumen eine zunehmende Bedeutung. „Wir haben alle Mitglieder aufgefordert,  sich als Lieferant für den Gemüsebau zu erkenne zu geben“, ergänzt INDEGA-Präsident Frank Lock.

Zudem weist er noch auf eine zweite Neuerung hin. „Erstmals können sich auch Unternehmen aus der Substrat- und Düngemittelindustrie um die INDEGA IPM Innovation Awards bewerben, wir haben somit alle Bereiche des großen Technikbereichs, in den  Hallen 3, 7 und der Galeria auch bei den Awards dabei und hoffen natürlich auf zahlreiche Einreichungen.“

Anmeldeschluss ist Montag der 19. Dezember 2016. Die Anmeldeunterlagen sind auf den Website der IPM ESSEN und der INDEGA zu finden. Teilnahmeberechtigt sind alle IPM ESSEN  Aussteller aus dem Bereich Technik, die dort Produkte das erste Mal in Deutschland auf einer Messe zeigen. Die Produkte müssen einen ökonomischen und ökologischen Nutzen bieten, marktfähig sein und auf der Messe gezeigt werden. Grundsätzlich können alle technischen Neuerungen teilnehmen, Themenschwerpunkt ist 2017 der Gemüsebau. 

Die Unterlagen können im Anschluss als Download heruntergeladen oder auch direkt unter info(at)indega.de angefordert werden.

 

 

Cookie-Popup anzeigen