Grüne Branche

Initiative für mehr Blüten in der Landschaft

Für mehr Blüten in der Landschaft setzt sich die Initiative „blühen – bestäuben – pflegen – genießen“ ein. Gegründet hatte die Initiative der Landesverband Sachsen im Bund deutscher Baumschulen, der Landesverband sächsischer Imker, der Deutsche Verband für Landschaftspflege und der Fruchtsaftverband Sachsen im Juni auf der Kleinen Gartenschau in Oschatz.

Agrarumweltmaßnahmen und Natürliches Erbe fördert der Freistaat Sachsen: kräuterreiche Ansaatmischungen mit 495 Euro pro Hektar (ha), die Anlage von Grünstreifen auf Ackerland (310 Euro/ha) und von Streuobstwiesen, Ansaaten von Zwischenfrüchten (85 Euro/ha), Untersaaten (50 Euro/ha) sowie die Anwendung bodenschonender Produktionsverfahren des Ackerfutterbaus (267 Euro/ha).

(ts)