Grüne Branche

Innovationspreis Gartenbau 2004 in Berlin vergeben

Bundeslandwirtschaftsministerin Renate Künast hat am 21. August in Berlin drei Preisträger mit dem diesjährigen Innovationspreis Gartenbau des Bundesministeriums für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft (BMVEL) ausgezeichnet. Unterstützt wurde sie dabei von Karl Zwermann, Präsident des Zentralverbandes Gartenbau (ZVG). Als Preisträger ausgewählt und mit jeweils 3 000 Euro ausgezeichnet wurden: im Bereich „Pflanze“die Firma Fritz Hark Orchideen aus Lippstadt für die Entwicklung eines Controllingsystems für die Produktion von Orchideen-Jungpflanzen. Im Bereich „Kooperation/Betriebsorganisation“ die Gärtner von Eden aus Gütersloh für die Kooperation von 53 Mitgliedsbetrieben sowie die Firma Die Raumbegrüner aus Hannover für eine beispielhafte bundesweite Kooperation von Raumbegrünern. Der BMVEL-Innovationspreis Gartenbau wird seit 1997 jährlich an Unternehmen vergeben, die durch ihre beispielgebenden Ideen auf das hohe Innovationspotenzial des deutschen Gartenbaus hinweisen. Der Preis ist mit bis zu 10 000 Euro dotiert und kann auf bis zu drei Preisträger aufgeteilt werden. Für 2005 lobte Bundesministerin Künast den BMVEL-Innovationspreis Gartenbau erneut aus.