Grüne Branche

Innovationspreis Gartenbau 2022 sucht neue Ideen

, erstellt von

Innovative Ideen werden gesucht! Das Bundeslandwirtschaftsministerium (BMEL) hat erneut den jährlichen Innovationspreis Gartenbau für das kommende Jahr ausgeschrieben. Bewerben können sich Betriebe mit beispielgebenden Ideen für den Gartenbau.

Auch 2022 hat das BMEL wieder den Innovationspreis Gartenbau ausgeschrieben. Foto: Pexels/ Pixabay

Innovative Ideen für den Gartenbau gesucht

In diesem Jahr wurden die Salifaktur GbR aus Sachsen-Anhalt für ihre innovative Sonderkultur Seespargel (Salicornia europaea) und die Pflanzenschule in Oldenburg für ihren innovativen Ansatz der Weiterbildung vom BMEL mit dem Innovationspreis Gartenbau ausgezeichnet. Diesen Beispielen können auch 2022 wieder Unternehmen des Gartenbaus folgen, wenn sie denn wegweisende Innovationen anzubieten haben. Bewerben kann sich jedes Unternehmen aus dem Gemüsebau, dem Obstbau, der Baumschule und dem Zierpflanzenbau sowie den vorgelagerten Bereichen, das Gartenbauprodukte herstellt, damit handelt, Hersteller von Produkten und Zubehör sowie andere Einrichtungen, die für den Gartenbau innovativ tätig sind und nicht der öffentlichen Hand angehören. Die eingereichte Innovation könne dabei pflanzenbaulicher, züchterischer, technischer, kulturtechnischer oder betriebswirtschaftlicher Art sein. Auch wegweisende Kooperationen haben die Möglichkeit, ihre Ansätze einzureichen.

Preis mit insgesamt 15.000 Euro dotiert

Dotiert wird der Innovationspreis Gartenbau mit insgesamt 15.000 Euro, die sich auf bis zu drei Preisträger verteilen. Eine Bewertungskommission entscheidet in den drei Kategorien Pflanze, Technik oder Kooperation/ Betriebsorganisation/ Unternehmenskonzept über die Preisträger und die Vergabe der Gelder. In diesem Jahr wurde das Preisgeld unter nur zwei Siegern aufgeteilt. Die Höhe des Einzelpreisgeldes richtet sich zudem nach dem Innovationswert der Anmeldung, wobei das Preisgeld für einen Preisträger auf maximal 7.500 Euro begrenzt ist. Neben einer Kurzdarstellung des Unternehmens sollte die Bewerbung eine ausführliche Beschreibung und Erläuterung der Innovation beinhalten und auch Foto- und Filmmaterial enthalten.

Bewerbungsschluss am 15. März 2022

Die Bewertung erfolgt letztendlich nach den Kriterien der innovativen Qualität, der Bedeutung der Innovation innerhalb der Gartenbauwirtschaft, der praktischen Anwendung, den Marktchancen und dem Modellcharakter für andere Betriebe. Geschäftssitz des Unternehmens muss zudem Deutschland sein. Sämtliche Bewerbungsunterlagen können auf den Internetseiten des BMEL heruntergeladen werden. Der Einsendeschluss für den Innovationspreis Gartenbau 2022 ist der 15. März 2022.

Cookie-Popup anzeigen