Grüne Branche

Internationale Grüne Woche Berlin: „Parlament“ der Frühlingsblumen

In einen blühenden „Parlamentssaal“ wird sich die Blumenhalle auf der Internationalen Grünen Woche (IGW) in Berlin vom 17. bis 26. Januar verwandeln. Rund 30.000 Frühlingsblüher und Blumen werden in Halle 9 unter dem Titel „Internationales Parlament der Blumen“ entsprechend ihrer nationalen Herkunft auf bis zu drei Meter hohen, strahlenförmig angeordneten Blumenterrassen in Pflanzengemeinschaften ihre Plätze einnehmen, so die Messe Berlin.

Rund 407.000 Besucher strömten in diesem Jahr in die Messehallen. Foto: Messe Berlin

Mittelpunkt des „Parlamentes“ wird ein von floristischen Arrangements umgebenes Wasserbecken mit einer vier Meter hohen Fontäne sein. Eine frühlingshafte Atmosphäre sollen unter anderem Palmen aus Spanien, holländische Tulpen, südamerikanische Sukkulenten und asiatische Azaleen vermitteln.

Das internationale „Blumenparlament“ wird laut Information bis in die angrenzenden Hallenbereiche des Berliner Landesverbandes der Gartenfreunde hineinreichen, wo Ansätze des zukünftigen Kleingartenwesens mit einer Vielfalt von Teichlandschaften gezeigt werden sowie neue nationale und internationale Entwicklungen des Urban Gardenings.

Darüber hinaus wird das „Grüne Bildungszentrum“ verschiedene Möglichkeiten der grünen Aus-, Fort- und Weiterbildung vorstellen: vom Kinder- und Schulgarten über die Lenné-Oberschule bis zur Lehranstalt für Gartenbau und Floristik Großbeeren. (ts)

Mehr Informationen unter www.gruenewoche.de