Grüne Branche

Internationales Interesse an ADR-Rosenprüfung

Einen guten Stand hat die Allgemeine Deutsche Rosenneuheitenprüfung (ADR), berichtete Willhelm Kordes vom Fachausschuss Rosen des Bundes deutscher Baumschulen (BdB) auf der BdB-Wintertagung. 

Die ADR sei in Deutschland nicht mehr wegzudenken. „Wir haben auch zunehmend Interesse aus europäischen Nachbarländern wie Belgien, Holland, Frankreich“, führte er weiter aus. Zum Teil werde dort versucht, ähnliche Rosenprüfungen zu etablieren. Und das Interesse reiche weiter bis nach USA, Kanada und Japan. (hlw)