Grüne Branche

Interview: „Das Grün des Sportplatzes ist ästhetisch“

, erstellt von

Saftiges Grün wohin man auch sieht – so stellen sich viele die ideale Sportrasenanlage vor. Doch die Wirklichkeit sieht oft anders aus: Abgenutzte Rasenflächen, trockene Böden oder gänzliche Unwissenheit bei der richtigen Pflege. Stefanie Jurthe ist Sportrasencoach in Österreich und hat sich auf die gärtnerische Sonderkultur der Sportrasen spezialisiert. Die Gartenbau-Diplom-Ingenieurin betreut Nutzer, Besitzer und Platzwarte bei der Pflege von Sportrasenplätzen und konzipiert ganzheitliche Lösungen, um das markante Grün langfristig zu erhalten.

Stefanie Jurthe sorgt dafür, dass die Freude am perfekten Grün noch lange anhält. Foto: Stefanie Jurthe

Wann wird ein Rasencoaching benötigt und wofür?

Wenn die sportfunktionellen Eigenschaften dem Nutzer (Verein), Besitzer (Gemeinde, Stadt) oder Platzwart nicht mehr genügen und die Ursachen so vielseitig gelagert sind, das ganzheitliche Lösungen gesucht werden müssen.

Wie sieht Ihre Arbeit aus, was ist der erste Schritt, wenn Sie jemand für das Rasencoaching beauftragt?

Zuerst erfolgen die Begutachtung des „Patienten“ vor Ort und die persönlichen Gespräche mit allen Beteiligten. Wurden alle Fakten gesammelt, kann nach individuellen Lösungen gesucht werden.

Wann ist ein Auftrag für Sie beendet?

Das Sportrasen-Coaching ist ein Begleiten der Agierenden auf dem Sportplatz über einen längeren Zeitraum. Dabei werden unter anderem Arbeitsweisen geändert, worauf die Natur und der Mensch jeweils seinen eigenen Zeitraum beansprucht, um dies entsprechend um zu setzen.  

Sie haben eine App speziell für die Organisation von Sportanlagen entwickelt. Wie funktioniert diese?

Wir bringen in der interaktiven und digitalen Welt alle Beteiligten in der Sportanlagen-App OSKAR an einen Tisch. Hier kann gemeinsam geplant und kommuniziert werden. Eine Sache die in der reellen Welt sich zum Teil sehr schwierig gestaltet. Im Hintergrund werden automatisch die Kennzahlen jedes einzelnen Sportplatzes gesammelt. Fakten, welche eine konstruktive Planungsgrundlage für weitere Entscheidungen darstellt.

Sportrasen ist eine gärtnerische Sonderkultur, als Sportrasen-Coach haben Sie eine berufliche Nische für sich entdeckt. Warum gerade Sportrasen und was fasziniert Sie so an diesem Beruf?

Das einheitliche Grün eines Sportplatzes ist etwas sehr Ästhetisches. Und der Sport bringt die Emotionen. Das ist einmalig in der Grünen Welt, eben eine Sonderkultur. Als Sportrasen-Coach mache ich das, was ich am besten kann: gärtnern, zuhören, analysieren, mit Menschen zusammenarbeiten und gemeinsam Entscheidungen treffen.Und da ich selbst noch eine Affinität zum Sport besitze, ist das für mich der ideale Arbeitsplatz.

Nutzer, Platzwart, Dienstleister und Betreiber haben spezifische Ansprüche an die Sportanlage. Auf was müssen Sie im Rahmen dieser Verbindung unterschiedlicher Akteure besonders achten?

Der Nutzer verbringt hier seine Freizeit und der Dienstleister und Betreiber seine Erwerbstätigkeit. Beim Platzwart ist dies je nach Größe der Gemeinde entsprechend haupt- oder nebenberuflich. Damit sind die Herangehensweisen an Probleme, der Wissensstand zum Thema Sportrasen oder auch die Tagesuhrzeiten der Kommunikation bei den Parteien sehr unterschiedlich gelagert.

Informationen zur Pflege von Spotrasen sind zum Teil auch über Sportplatzbauer, den Pflegedienstleister oder bei Düngemittel- und Samenlieferanten erhältlich. Ist eine derartige Beratung nicht eigentlich ausreichend?

Ich denke nicht. Meistens werden dabei nur Einzelprobleme berücksichtigt. Beim Sportrasen-Coaching sprechen wir von einer ganzheitlichen Beratung. Des Weiteren ist das Agieren zwischen allen Parteien wie Sportverein, Platzwart und Betreiber eine sehr zeitaufwendige Arbeit. Dies ist keine Tätigkeit, welche neben dem Verkauf eines Produktes oder einer Dienstleistung laufen kann. 

Sie sind selbstständig tätig. Worin sehen Sie darin die Vorteile im Hinblick auf Ihren Beruf, worin die Nachteile?

Die saisonalen Arbeitsspitzen muß ich nur noch mit meiner Familie und mir selbst klären. Das macht vieles einfacher im Familienleben. Nachteile sind mir bisher keine untergekommen.