Grüne Branche

Interview mit Dr. Karl-Heinz Kerstjens dem Leiter des Gartenbauzentrums Essen und Schulleiter der Fachschule in Essen

In Nordrhein-Westfalen konzentriert sich das Fachschulangebot für Gartenbau inzwischen in Essen. Das heißt, dass es zum jetzigen Zeitpunkt in Essen gleich viele Schüler gibt wie zuvor an drei verschiedenen Schulstandorte in ganz Nordrhein-Westfalen. Kerstjens: "Wir können jetzt den Studierenden Klassen anbieten, die nur aus einer Fachrichtung bestehen: reine Zierpflanzen-, Baumschuler-, Friedhofs- und Einzelhandelsgärtner-Klassen. Im GaLaBau können wir, wie schon früher, zwischen der Meister- und der Agrarbetriebswirtausbildung trennen. Was wir uns versprochen haben mit der Konzentration, lässt sich aufgrund der Schülerzahlen auch verwirklichen." Was er sonst noch zu E-learning und der Ausbildung zum Verkaufsgärtner sagt, finden Sie in der TASPO 49/09.