Grüne Branche

IPM 2011: Russische Floristik auf der Bühne

„FDF and friends“ – unter diesem Motto fanden zwei Bühnenschauen im Rahmen der IPM Essen 2011 statt. Akteure waren russische Floristen von der International Floral Design School „Nicole“ in Moskau.

Die renommierte russische Floristenschule Nicole aus Moskau war erstmals zu Gast bei der IPM. Auf der Event Bühne zeigte Schulleiter Alexej Bulatov mit seinen Schülern den hohen Standard russischen Floral-Designs.

Die Fachbesucher erwartete eine hochwertige Bühnenschau mit exquisiter Floristik aus der Weltmetropole Moskau: Kopfbedeckungen, Brautsträuße und objekthafte Arbeiten. Moderator war neben Schulleiter Alexej Bulatov die FDF-Referentin Tanja Uhl.

Insgesamt zeigten die Floristen sehr experimentelle Floristik und interessante Techniken. So umwickelten sie einen Strauß inklusive Stabgerüst mit Zuckerwatte – mithilfe einer Maschine, wie man sie auf der Kirmes findet.

Selbstklebende Fensterdichtungen dienten in Stücken als Grundgerüst für Floralien, Körperschmuck und Strauß. Gegen Ende der Show gab es als Überraschung verhüllte, kleine Werkstücke, die im Publikum verteilt wurden.

Bereits am 24. Januar, einen Tag vor Beginn der IPM Essen, hatten alle dreizehn Teilnehmer der Gruppe ihre Prüfung zur Floral-Stylistin im Gelsenkirchener FloristPark erfolgreich absolviert. Der anspruchsvolle Abschlusstest entspricht dem Schwierigkeitsgrad der fachpraktischen deutschen Floristmeisterprüfung. Zertifikate wurden am Messe-Donnerstag auf der Bühne überreicht. Die Gratulanten von Prüfungsausschuss, IHK Gelsenkirchen und dem FDF-Bundesvorstand in Person von Helmuth Prinz bestätigten allen frischgebackenen Stylisten dann auch ein ausnehmend hohes Niveau.

Michael Ifland von der IHK Gelsenkirchen brachte es auf den Punkt: „Ihre Arbeiten sind fantastisch und ein echter Hingucker!“