Grüne Branche

IPM: Halle 4 gehört nun auch der Floristik

Die Halle 4 auf der IPM gehört nun künftig auch komplett der Floristik. Die Floristikangebote auf der IPM werden dadurch besser aneinander angebunden sein und mehr Platz zur Verfügung haben. Die Produktgruppen bleiben, aber strategisches Ziel ist eine stärkere Internationalisierung, sagte Sabina Dillen, Bereichsleiterin Messen und Ausstellungen der Messe Essen, der TASPO. Es sei geplant, den Anteil vor allem der europäischen Anbieter zu erhöhen.

Außerdem wird es auf der IPM eine bessere Ausschilderung der floristischen Angebote geben, kündigte Dillen an. In Halle 4 wird sich nun zusätzlich zur Halle 7 alles rund um das floristische Zubehör drehen. Die Hallen grenzen aneinander an und sind außerdem durch die Galeria miteinander verbunden. Die Galeria ist das Bindeglied auch zur Halle 2, die wiederum in die Green City (Halle 1a) führt mit ihren traditionell besonderen floristischen Attraktionen.

Besonders dem häufig geäußerten Wunsch der Aussteller in Halle 7, nicht genügend an die Green City (Halle 1a) mit ihren floristischen Schwerpunkten angebunden zu sein, trägt die Messe Essen damit nun Rechnung.