Grüne Branche

„IPM Neuheiten 2014“ auf großer Bühne gekürt

Der vom Zentralverband Gartenbau (ZVG) initiierte Wettbewerb „IPM Neuheiten 2014“ bestach auch in diesem Jahr wieder durch die hohe Innovationskraft der Teilnehmer. Insgesamt 56 Neuheiten von 33 Ausstellern rangen um die Auszeichnung „IPM Neuheit 2014“. Nach der gestrigen Begutachtung durch die Fachkommission wurden sieben Neuzüchtungen – in sechs Kategorien sowie einem Sonderpreis der Jury – prämiert.

Die Urkunden wurden heute von Heinrich Hiep, Präsident des Landesverbandes Gartenbau Rheinland, sowie der Deutschen Blumenfee 2013/2014, Jessica Meier, im Rahmen der offiziellen Eröffnung der 32. Internationalen Pflanzenmesse (IPM) an die Preisträger übergeben.

In der Kategorie „Beet- und Balkonpflanze“ wurde die Pelargonium grandiflorum pac Bermuda Pink, Regbepi der Firma Elsner pac, Dresden, ausgezeichnet. Überzeugt hat diese Edelpelargonie die Jury mit der Gloxinienblütenform, die sie von anderen Sorten unterscheidet. Die ganz besondere Blüten- und Blattform und das Eisrosa mit dem großen weißen Auge, mache sie für den Verbraucher so besonders. Dazu kommt ihre Vielseitigkeit für Produzenten und Verbraucher. Für den Produzenten ist eine hohe Flexibilität in der Kulturführung möglich, da die Produktion mit der üblichen Kühlphase für Edelpelargonien, aber auch eine schnelle Produktion ohne Kühlung möglich ist.

In der Kategorie „Frühjahrsblüher“ entschied sich die Expertenkommission für die Erysimum-Hybride Winter Party der Firma Kientzler aus Gensingen als „IPM Neuheit 2014“. Überzeugt hat sie durch ihr Farbenspiel von Gelb bis Pink, die großen Einzelblüten, die lange Blühzeit und den hervorragenden Pflanzenaufbau. Sie ist ein typischer Frühjahrsblüher mit einem Blühbeginn Ende Februar und einer Blütezeit, die bis Ende Mai andauert.

In der Kategorie „Blühende Zimmerpflanze“ erhält die Auszeichnung „IPM Neuheit 2014“ die Poinsettie Euphorbia pulcherrima willd. Ex Klotzsch Princettia Pearl der Firma Moerheim New Plant aus den Niederlanden. Sie ist eine wirklich reinweiße Sorte. Dazu ist sie erstaunlich kompakt, gut steuerbar und kühletolerant und damit ein Leckerbissen für den Produzenten. Aber auch der Verbraucher wird diese pflegeleichte und unempfindliche Sorte schätzen. Durch ihre Kühletoleranz ist sie für die Verwendung Innen und Außen geeignet.

In der Kategorie „Kübelpflanzen“ erhält den Titel „IPM Neuheit 2014“ Dianella revoluta Coolvista (Allyn-Citation) der Firma Plantipp aus den Niederlanden. Dianella ist modern, cool, geradlinig, edel, pflegeleicht. Mit ihrem bläulichen Laub wächst sie schnell und flächig, zu harte Winter mag sie allerdings nicht. Sie überzeugt durch ihre vielseitigen Einsatzmöglichkeiten. Besonders edel wirkt sie im schmalen Gefäß auf der Terrasse und auf dem Balkon.

In der Kategorie „Schnittblumen“ werden mit der neuen Gruppe der Kalanchoe Interspecific-Hybride Queen der Firma Knud Jepsen aus Dänemark ganz besondere Schnittblumen als „IPM Neuheit 2014“ ausgezeichnet. Die Expertenkommission war sich einig, dass mit dieser Sortengruppe eine echte züchterische Innovation zur „IPM Neuheit 2014“ gewählt wurde. Ihre vielseitige Verwendung ist für die Hochzeitsfloristik, zur Gestaltung von üppigen Sträußen, einzeln oder mit anderen Blüten kombiniert, edel oder rustikal, ein Highlight für den innovativen Floristen und mit ihrer langen Haltbarkeit ein Geschenk für jeden Verbraucher.

In der Kategorie „Gehölze“ entschied sich die Expertenkommission für die Betula pendula Magical Globe der Firma Kolster aus den Niederlanden. Diese Birke bleibt wirklich klein und hat eine kompakte, kugelförmige Krone. Mit ihrem Aufbau, der von vielen Astquirlen geprägt ist, bietet sie die ideale Nistauflage für Kleinvögel. Durch ihre Abstammung von der Sandbirke verspricht sie, absolut robust zu sein. Für den Garten, aber auch den Kübel geeignet. Durch die kompakte Form bleibt dem Freizeitgärtner sogar noch der Baumschnitt erspart.

Mit einem Sonderpreis der Jury wird in diesem Jahr der Basil Tree, ein Basilikumbaum, der Firma Global Plant aus Israel bedacht. Diese neue Vermarktungsidee stellt ein Highlight im gesamten IPM-Neuheitenschaufenster dar und ist auch das Kriterium für den Sonderpreis. Ein Buschbasilikum als Kronenveredlung, eine kulinarische Kugel für den Impulskauf, ein sensorischer, optischer und kulinarischer Genuss – eine Multifunktionspflanze. Diese Emotionspflanze eignet sich als Geschenk zum Barbecue oder einem mediterranen Abendessen. Kein neues züchterisches Highlight, aber eine wirklich gute Vermarktungsidee auf den Punkt gebracht, so die Fachkommission.

In der Halle 1A werden im „Neuheitenschaufenster“ des Zentralverbandes Gartenbau (ZVG) alle Pflanzen, die am Wettbewerb „IPM Neuheit 2014“ teilgenommen haben, ausgestellt. Die Besucher der Messe können sich während der gesamten Laufzeit über die aktuellen Neuheiten und Trends im Pflanzenmarkt informieren. (zvg)