Grüne Branche

Islamischer Friedhof Altach für Architekturpreis nominiert

Der 2012 eröffnete islamische Friedhof im österreichischen Altach in Vorarlberg ist für den mit einer Million US-Dollar (rund 760.000 Euro) dotierten Aga Khan Architektur-Preis nominiert. Das Architekturbüro Bernardo Bader (AT-Dornbirn) hat den Friedhof gestaltet. Das Projekt ist eines von 20 auf der Shortlist für die Auszeichnung. 

Der islamische Friedhof ist die erste muslimische Bestattungsstätte in Vorarlberg. Foto: AKAA / Adolf Bereuter

Der Preis wird seit 1977 alle drei Jahre verliehen an Projekte aus aller Welt, die von Muslimen gestaltet wurden oder von Muslimen genutzt werden. Neben der architektonischen Gestaltung zählt auch eine Verbesserung der allgemeinen Lebensqualität. Eine Fachjury wird im Herbst dieses Jahres die Gewinner bekannt geben.

Infos über das Projekt unter: www.bernadobader.com,
zum Preis:www.akdn.orgfk