Grüne Branche

ISU-Award: Internationale Sichtungskommission zeichnet zehn Staudenneuheiten aus

Eingereicht wurden 170 Neuheiten, zehn erhielten die begehrte Auszeichnung: Die Staudenexperten vergaben beim Kongress der Internationalen Staudenunion (ISU) im schweizerischen Horgen die ISU-Awards. 

Die 170 eingereichten neuen Staudensorten sind zuvor knapp zwei Jahre lang an der Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften in Wädenswil gepflegt und begutachtet worden. So war es der Sichtungskommission möglich, mit einer Expertise über einen längeren Zeitraum und dem eigenen aktuellen Eindruck zusammen ein fundiertes Urteil zu fällen.

Die elf Experten waren sich offenbar in der Einschätzung der Pflanzen einig, informiert die ISU. Alle ausgezeichneten Neuheiten hatten mehr als die Hälfte der jeweils möglichen Stimmen auf sich vereint. Die Kommissionsmitglieder diskutierten zudem die Kriterien für die nächsten Bewerbungen. Um eine höhere Verfügbarkeit der ausgezeichneten Pflanzen zu gewährleisten, dürfen dann auch Pflanzen, die bereits bis zu sieben Jahre im Handel sind, als Neuheiten eingereicht werden.

Den ISU-Award als Staudenneuheit erhielten folgende Sorten:

  • Phlox amplifolia ‘Shemeneto’, genannt Schwarze Schlange, erhielt 26 Punkte. Er ist von intensiver dunkelvioletter Farbe. Das Laub ist gesund und sehr dunkel gefärbt, auch der Austrieb. Er blüht früh im Juni und wird 70 Zentimeter hoch.
  • Brunnera macrophylla ‘Caucasian Carpet’ erzielte 22 Punkte. Sie bildet zahlreiche herzförmige Blätter, ist reich und eindrucksvoll blühend mit einem zweiten Blütenflor im Herbst. Und sie ist ein guter Bodendecker, wird maximal 30 Zentimeter hoch.
  • Kniphofia ‘Papaya Popsicle’ PBR erhielt 22 Punkte. Sie zeichnet sich durch eine lang anhaltende Blütenperiode aus und auch danach sind noch immer die Blätter dekorativ. Höhe etwa 50 Zentimeter.
  • Miscanthus sinensis var. condensatus ‘Luc André Lepage’ war mit 20 Punkten dabei. Er fällt durch seine bunten Blätter, grün und limonen-grün gestreift, auf. Im Herbst wechselt er ins Dreifarbige. Er ist vital, bis 110 Zentimeter hoch, brachte aber 2013 keine Blüten hervor.
  • Molinia ‘Les Ponts de Cé’ bekam 20 Punkte. Sie hat einen feinen, eleganten Habitus und eine gelbe Herbstfarbe und wird 100 Zentimeter hoch.
  • Panicum virgatum ‘Buffalo Green’ PBR: 19 Punkte. Wächst stabil, aufrecht, bis 100 Zentimeter hoch. Das Laub ist blaugrün mit einer glänzend gelben Farbe im Herbst.
  • Rodgersia henricii ‘Cherry Blush’ erhielt 19 Punkte. Sie ist recht klein, kompakt, bis 80 Zentimeter hoch. Sie hat einen dunkelroten Austrieb und Blüten von intensiv roter Farbe. Auch die Blattstiele sind rot, die Blätter grün mit rotem Rand.
  • Echinacea ‘Meditation White’ hat 17 Punkte und bleibt sehr kompakt und dicht wachsend. Die Blüten reichen bis 50 Zentimeter hoch.
  • Veronica longifolia ‘Marietta’ mit 17 Punkten. Ihre Blüte ist reich, kräftig in der Farbe. Die Pflanzen sind gesund und stabil, bis 110 Zentimeter hoch.
  • Anemone ‘Fantasy Pocahontas’, 17 Punkte, wächst sehr kompakt, mit kleiner, halb gefüllter und sehr reichhaltiger Blüte, etwa 25 Zentimeter hoch. Sie ist robust, lässt sich auch ohne Schutz gut überwintern.

Der scheidende Präsident der ISU-Sichtungskommission, Jan Spruyt, erwartet für den nächsten Kongress in England 2016 wiederum zahlreiche Bewerbungen. Die Sichtung und Auswertung wird dann sein Nachfolger Xavier Allemann aus der Schweiz leiten. Nach zwölf Jahren Tätigkeit, davon sechs als Vorsitzender, leitete Spruyt seine letzte Sitzung in Wädenswil. (zvg/fri)