Grüne Branche

Jetzt zum Grünberg-Zertifikat – Innenraumbegrünung anmelden!

Der Fachverband Raumbegrünung und Hydrokultur (FvRH) bietet in Zusammenarbeit mit der Bildungsstätte Gartenbau das „Grünberg-Zertifikat (GZ) – Innenraumbegrünung“ vom 15. bis 20. September 2013 an. Das fünftägige Seminar bietet Gärtnern mit Erfahrung in der Raumbegrünung und Hydrokultur die Möglichkeit, sich in Kleingruppenarbeit intensiv und umfangreich mit diesem Themenkomplex zu beschäftigen. 

Die Referenten des Seminars Zertifizierter Raumbegrüner 2013: Professor Dr. rer hort. Karl-Heinz Strauch (v.l.), Lutz-Peter Kremkau, Jürgen Herrmannsdörfer, Dr. Harald Strauch. Foto: FvRH.

Den Teilnehmern wird die Möglichkeit geboten, die eigenen Erfahrungen und individuelle Fragestellungen mit dem Plenum und den vor Ort anwesenden Experten zu besprechen.

Auf die Seminarteilnehmer wartet den Angaben zufolge eine Woche „voller Informationen mit neuen Kontakten und anregenden Gesprächen in einer freundlichen und angenehmen Atmosphäre“, betonte Johannes Meyer-Dohm, Berlin. Das Fachwissen der Teilnehmer wird durch die Referenten mit langjähriger Erfahrung vertieft, ergänzt und aktualisiert.

Programm:

  • Standortfaktoren und Auswirkungen auf die Innenraumbegrünung (Prof. Dr. rer. hort. Karl-Heinz-Strauch, Berlin)
  • Pflanzsysteme, Pflanzenphysiologie, Wasserqualität und Pflanzenernährung für die Innenraumbegrünung (Dr. Harald Strauch, Friedberg)
  • Pflanzen für die Innenraumbegrünung (Lutz Kremkau, Holle)
  • Planung, Ausführung, Pflege und Marketing von Innenraumbegrünungen (Jürgen Herrmannsdörfer, Würzburg)

Die Teilnehmerzahl an dieser bundesweiten Weiterbildungsmaßnahme ist auf 15 begrenzt. Mit der Anmeldebestätigung erhalten die Teilnehmer zusätzlich eine Liste mit Lernmaterialien, die sie zum Beginn des Seminars bereits bearbeitet haben müssen. Die aktivierende Lehrstoffbearbeitung klingt mit einer Prüfung zum Ende des Seminars aus, mit deren erfolgreichem Abschluss sich die Teilnehmer „Zertifizierter Innenraumbegrüner 2013“ nennen dürfen.

Weitere Informationen erhalten Sie beim Fachverband Raumbegrünung und Hydrokultur (FvRH) oder bei der Bildungsstätte Gartenbau. (ts)