Grüne Branche

Johannes Peperhove verabschiedet sich in den Ruhestand

Nach 35 Jahren Lehrtätigkeit hat sich Johannes Peperhove (auf dem Bild in der Mitte), Fachbereichsleiter Agrar am Wilhelm-Emmanuel-von-Ketteler-Berufskolleg in Münster, vom gärtnerischen Berufsstand verabschiedet. Für ihn war die jüngste Freisprechungsfeier im Gartenbauzentrum Wolbeck die letzte als Berufsschullehrer.

 

 

Die Landschaftsgärtner bedankten sich bei Johannes Peperhove (Mitte) mit einem Münsterländer Präsentkorb: Reinhard Schulze Tertilt (links) und Heinz Ulrich Tieskötter (rechts) vom GaLaBau-Verband überraschten den scheidenden Berufsschullehrer mit dem rollenden Präsentkorb. Foto: PCW

Von 1976 bis zum Ende des jüngst abgelaufenen Schuljahres hat sich Peperhove für den Berufsstand in Wort und Tat eingesetzt.

„Der Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau NRW dankt von ganzem Herzen für dreieinhalb Jahrzehnte Ausbildung und Erziehung unserer jungen Gärtnerinnen und Gärtner – bei Tag und Nacht, an Werk-, Feier- und Sonntagen“, betonte Reinhard Schulze Tertilt vom Präsidium des GaLaBau-Verbandes.

Dabei würdigte er besonders das außerschulische Engagement Peperhoves für den Gärtner-Nachwuchs am Beispiel des Wolbecker Modells sowie dessen Aktivitäten für den Berufsstand im In- und Ausland.

Die Landschaftsgärtner bedankten sich mit einem Münsterländer Präsentkorb, den Heinz Ulrich Tieskötter von der Überbetrieblichen Ausbildung des GaLaBau-Verbandes zusammengestellt hatte.