Grüne Branche

Jubiläum: 100 Jahre BASF-Agrarzentrum Limburgerhof

100 Jahre BASF-Agrarzentrum Limburgerhof, dieses Jubiläum begeht in diesem Jahr der BASF-Unternehmensbereich Crop Protection. Eingerichtet 1914 als landwirtschaftliche Versuchsstation, habe es sich zur globalen Zentrale für das Pflanzenschutzgeschäft der BASF entwickelt. 

Tor der Landwirtschaftlichen Versuchsstation in den ersten Jahren der Forschung auf dem Limburgerhof. Foto: BASF

Der Unternehmensbereich sei heute einer der führenden forschenden Anbieter von Lösungen für die Landwirtschaft, die über den klassischen Pflanzenschutz hinausgehen.

Das Agrarzentrum ist in den vergangenen 100 Jahren stark gewachsen. Es umfasst heute 12.250 Quadratmeter Gewächshausfläche und 40 Hektar Freiland. Zu den rund 1.700 Mitarbeitern gehören Biologen, Chemiker, Techniker, Agrarwissenschaftler, Landwirte, Gärtner und Kaufleute.

Das 100-jährige Bestehen würdigt BASF mit Veranstaltungen in Limburgerhof, bei denen vor allem die Mitarbeiter im Zentrum stehen. „Seit 100 Jahren wird in Limburgerhof von allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern großartige Arbeit geleistet. Viele Produkte und Lösungen wurden entwickelt und erfolgreich auf den Markt gebracht, die Landwirten auf der ganzen Welt damals wie heute helfen, ihre Ernte zu sichern und zu verbessern. Darauf können wir alle sehr stolz sein“, so Markus Heldt, Leiter des BASF-Unternehmensbereichs Crop Protection. (ts)