Grüne Branche

Kaiser’s Tengelmann: Arbeitsplätze auf der Kippe?

, erstellt von

Nachdem die Ministererlaubnis zur Übernahme der Kaiser’s Tengelmann Filialen durch Edeka vom Tisch ist, bangen die Mitarbeiter der Supermarkt-Kette weiter um ihre Arbeitsplätze. Medienberichten zufolge möchte Tengelmann-Boss Karl-Erivan Haub nun auf Plan B ausweichen.

Rund 8.000 Mitarbeiter der Kaiser's Tengelmann-Filialen könnten ihren Arbeitsplatz schon bald verlieren. Foto: Tengelmann

Kaiser's Tengelmann: Defizitäre Filialen vor der Schließung?

Mit dem Ende der Aufsichtsratssitzung vom 23. September könnte das Schicksal der Hälfte von insgesamt 16.000 Mitarbeitern besiegelt sein. Wie WAZ und Focus Online berichten, will Haub während der Tagung die Schließung der Filialen anordnen, die ein Minus erwirtschaften.

Laut WAZ betrage der monatliche Verlust inzwischen zehn Millionen Euro. Bereits eine halbe Milliarde Euro habe die Unternehmer-Familie Haub in die angeschlagene Supermarkt-Kette investiert.