Grüne Branche

Kalanchöe: 15 Prozent mehr Blüten durch LED

, erstellt von

Queen macht in der Kalanchöe-Produktion einen Schritt vorwärts. Dank der neu installierten LED-Beleuchtung tragen die Pflanzen während der Wintermonate 15 Prozent mehr Blüten.

Für Frands Jepsen und das Unternehmen Queen hat sich der Einsatz von LED bei der Kultivierung von Kalanchöe bewährt. Foto: Queen / Philips Lighting

Kalanchöe-Wachstum profitiert von rotem LED-Licht

Das dänische Unternehmen nutzt Philips GreenPower LED in den Gewächshäusern. „Die Kalanchöe haben deutlich von rotem Licht profitiert“, erzählt Frands Jepsen, Managing Director bei Queen. Auch die Wurzelbildung habe sich das ganze Jahr über um 25 Prozent beschleunigt. „Außerdem sehen wir mehr Seitentriebe an den Pflanzen, die ebenfalls mehr Blüten tragen“, so Jepsen weiter.

Durch den Einsatz der LED-Lampen hat sich die Beleuchtungsintensität in den Gewächshäusern im Winter um 30 Prozent erhöht. Gleichzeitig sanken die Stromkosten.

„Nachdem wir weltweit Erfolg mit der Belichtung von Beetpflanzen, Rosen und Chrysanthemen erzielen konnten, haben wir nun gesehen, dass sich unsere LED-Beleuchtungen positiv auf den Wachstumsprozess von Kalanchöe und Jungpflanzen auswirken“, sagt Udo van Slooten, Geschäftsführer Gartenbau bei Philips Lighting.