Kamp-Lintfort: Grünes Klassenzimmer startet

Veröffentlichungsdatum: , Sven Weschnowsky / TASPO Online

Freuen sich auf den Start des Grünen Klassenzimmers in Kamp-Lintfort, die Verantwortlichen und Unterstützer des außerschulischen Lernortes. Foto: Kamp-Lintfort

Am ehemaligen Landesgartenschau-Standort Kamp-Lintfort startet Ende April ein vielfältiges Programm des Grünen Klassenzimmers im Lernort Zechenpark. Dabei dreht sich alles um Natur und Umwelt, Kultur, Gesellschaft, Gartenbau, Ernährung und Gesundheit.

Kamp-Lintfort zog rund halbe Million Besucher an

Ende Oktober 2020 schloss die Landesgartenschau Kamp-Lintfort ihre Türen für Besucher. Aufgrund der Corona-Pandemie und zahlreicher Einschränkungen und Lockdowns war es die einzige Gartenschau auf Landesebene des Jahres, weshalb man anschließend auch ein positives Fazit zog und auf rund eine halbe Million Besucher zurückblicken konnte. Auf dem Gelände der Gartenschau, genauer gesagt im Zechenpark ist jetzt etwas Neues entstanden. Der Lernort Zechenpark beheimatet ab sofort das Grüne Klassenzimmer und startet ab dem 25. April 2022 mit einem vielfältigen Programm.

Programm startet bereits Ende April

Das Angebot richtet sich zum einen an Schulklassen von der ersten bis zur 13. Klasse, aber auch an Kindergärten, Familien und interessierte Erwachsene. Dabei steht das hautnahe Erlebnis von Natur und Umwelt inmitten von Wildwiesen, Alpakas und dem Förderturm des ehemaligen Zechengeländes im Zentrum. „Wir freuen uns sehr, dass wir nun das Kursprogramm für das Grüne Klassenzimmer im Zechenpark vorstellen können. Es ist vielseitig gestaltet, sodass wir die verschiedenen Interessen der Teilnehmenden abdecken können“, erklärt Dr. Christoph Müllmann für die Stadt und den Förderverein der Landesgartenschau. „Wir untersuchen Wasser, entdecken die Vielfalt des Zechenparks und gehen der Frage nach, welches Haustier am besten zu wem passt“, ergänzt Anne Probst, Projektleiterin des Grünen Klassenzimmers.

Kurse ab 1. April 2022 buchbar

Das Thema Nachhaltigkeit spielt dabei kursübergreifend eine übergeordnete Rolle und verdeutlicht das Thema zum Beispiel in Zusammenhang mit dem Gartenbau, Ernährung und der Gesundheit im außerschulischen Bereich. „Das Grüne Klassenzimmer schult Kinder und Jugendliche aus Kamp-Lintfort und Umgebung im Sinne der Nachhaltigkeit in einem verantwortungsvollen Umgang mit unserer Natur und Umwelt. Damit sich auch die nachfolgenden Generationen an der Vielfalt unserer Natur und Umwelt erfreuen können“, betont René Schneider, Mitglied im Stiftungsrat der Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen, einer der Unterstützer des Grünen Klassenzimmers. Ab 1. April werden die Angebote online auf lernort-zechenpark.de buchbar sein.

Cookie-Popup anzeigen