Grüne Branche

Katrin Straeten ist das 1. Straelener Blumenmädchen

Die Jury unter Vorsitz von Bürgermeister Jörg Langemeyer hat einstimmig entschieden: Katrin Straeten ist das erste „Straelener Blumenmädchen“. Sie wird die die Stadt Straelen im Floriadejahr 2012 repräsentieren und der Blumenstadt ein Gesicht geben. 

Katrin Straeten, das erste Straelener Blumenmädchen. Foto: Straelen

Die Voraussetzungen für dieses Ehrenamt bringt Katrin Straeten gleich mehrfach mit. Im elterlichen Betrieb in Straelen-Hetzert, in dem sich alles um Porree, Salat, Schnittlauch und Spinat dreht, ist sie mit dem Gartenbau aufgewachsen.

Und auch ihre spätere Ausbildung absolvierte sie selbstverständlich in der „Grünen Branche“ als Agrarbetriebswirtin für den Zierpflanzenbau. „Mein Herz schlägt für Blumen!“, sagt das frisch gekürte Blumenmädchen. „Ich habe mein Hobby zum Beruf gemacht, das Arbeiten mit Pflanzen macht mir einfach sehr viel Spaß.“

Genau diese Punkte waren es auch, die die Jury dazu bewegt haben das natürliche Mädchen „von nebenan“ zum Gesicht der Blumenstadt zu machen. Weiter überzeugt Katrin durch ihre guten niederländischen und englischen Sprachkenntnisse.

Erstmals wird Katrin Straeten ihre Rolle als Straelener Blumenmädchen auf dem Blumenmarkt am 12. Mai 2012 übernehmen. Anschießend vom 14.-20. Mai steht die „Straelen-Woche“ im Pavillon des Landes NRW auf der Floriade an. (Quelle: Straelen)