Grüne Branche

Kenia: Zusammenschluss

Zu einem gemeinsamen Kenya Horticultural Council (= Kenianischer Gartenbaurat) haben sich der auf Schnittblumen ausgerichtete bisherige Kenya Flower Council und die FPEAK (Fresh Produce Exporters Association of Kenya) verbunden. Mit einer Feier am 10. Oktober stellte sich diese neue Organisation auf der Fachmesse Horti Fair vor. Kenya Horticultural Council versteht sich als Interessenvertretung des gesamten Gartenbaus von Kenia. Kenia ist Nummer 1 unter den Schnittrosen-Lieferanten nach Europa. Doch spielt auch der Export von Obst und Gemüse eine Rolle. Wie es heißt, ist der Gartenbau in Kenia zweitwichtigste Devisenquelle des Landes, nur übertroffen vom Tourismus. Die Deviseneinnahmen mit Schnittblumen werden auf 23 Milliarden Kenianische Schillinge (100 Euro = etwa 9500 Kshs) beziffert.