Grüne Branche

Kölner Friedhofsmobil: Spende aus Verabschiedung von Josef F. Terfrüchte

Die Verabschiedung des langjährigen Geschäftsführers der Genossenschaft Kölner Friedhofsgärtner, Josef F. Terfrüchte, war Anlass, um für Spenden zugunsten des „Kölner Friedhofsmobils“ zu werben. „Anstatt persönlicher Abschiedsgeschenke, wollte ich lieber helfen, den Fahrbetrieb zum Friedhof für viele Hundert geh- und sehbehinderte Kölner Bürger sicherzustellen“, so Terfrüchte. 

Josef F. Terfrüchte (r.) und das Kölner Friedhofsmobil. Foto: Genossenschaft Kölner Friedhofsgärtner

Insgesamt 7.500 Euro kamen durch Einzelspenden im Zusammenhang mit der Abschiedsfeier in der Kölner Flora zusammen. Dieser Betrag wird von Terfrüchte persönlich den Senioren Servicediensten Köln für die weitere Arbeit in diesem Jahr zur Verfügung gestellt.

„Das Gesamtbudget unseres Vereins beträgt allerdings mehrere zehntausend Euro, sodass wir jedes Jahr aufs Neue bangen müssen, ob unsere Partner und Sponsoren aus der Kölner Wirtschaft und Gesellschaft uns weiterhin in großzügiger Weise unter die Arme greifen“, so Terfrüchte.

Am 24. April 2002 hat das 1. Kölner Friedhofsmobil seinen Betrieb aufgenommen. Der Friedhofsmobil-Service ist vom Telefonat bis zur Abholung und Begleitung ans Grab kostenfrei. (ts)