Grüne Branche

Kommentar: hortivation – für den Handel maßgeschneidert

, erstellt von

Ein Kommentar von TASPO-Redakteurin Renate Veth zum Start der neuen hortivation der IPM Essen, die die Verkaufsförderung für Blumen und Pflanzen am POS im Blick hat.

Hat die Branche auf ein Messeformat gewartet, das auf den Handel zugeschnitten ist? Dieser und anderen Fragen geht Renate Veth in ihrem Kommentar zur hortivation nach. Foto: Haymarket Media

hortivation: Weg von der reinen Produktschau

Weg von der reinen Produktschau, Inspirationen für den Point of Sale liefern – das will die neue Hortivation, die vom 13. bis 15. Juni in Kalkar ihr Debüt gab. Kernthema ist, Impulse für einen besseren Verkauf von Blumen und Pflanzen zu geben. Und diesen Anspruch hat sie im ersten Ansatz auch erfüllt. Das neue Konzept, entwickelt von der IPM Essen, ist für den Handel maßgeschneidert. Als neue Innovationserlebniswelt fokussiert sie die Botschaften der Produzenten für den Point of Sale. Der Standort am Niederrhein ist wie der Termin mit der Nähe zu den Flower Trials taktisch gewählt.

Ideenschmiede gesucht: Branche darf den Anschluss nicht verlieren

Eine Plattform, auf der die Marktpartner in entspanntem Rahmen ohne Hektik zusammenkommen, um den Markt zu entwickeln, hat noch gefehlt. Mit ihren zurzeit 4.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche bietet die neue Netzwerkplattform kurze Wege für den Handel, sich einen Überblick über neue Marketingkonzepte von Züchtern und Produzenten zu verschaffen, und seinen Partnern, Ideen für innovatives Pflanzenmarketing zu schmieden. Und dafür wird es höchste Zeit, damit die Branche den Anschluss nicht verliert. Kreative Vertriebsköpfe drohen die klassischen Absatzformen von rechts zu überholen.

Plattform für den Austausch zwischen Handel, Züchtern und Produzenten

Eine Plattform für den direkten Austausch zwischen Handel, Züchtern und Produzenten war ein Wunsch, wie er im Zuge der Diskussion um eine Inwertsetzung bei der Pflanze schon länger im Raum stand. „Die ganze Wertschöpfungskette hat hier die Möglichkeit, unmittelbar mit dem Handel zu kommunizieren, was sonst sehr schwierig ist“, bringt ein Branchenkenner die Idee der Hortivation auf den Punkt.

Hat der Markt auf ein Konzept gewartet, das auf den Handel zugeschnitten ist?

Die neue Innovationserlebniswelt bietet Marketing-Konzepten der Produzenten eine eigene Plattform, um sie direkt an den Handel zu transportieren. Das gab es in dieser konzentrierten Form bisher nicht. Weltweit entstehen auf nur eine Zielgruppe spezialisierte, kleinformative Messen – die Mischung aus Trendschau, Speakers Corner, Networking-Plattform, interaktivem Workshop kommt an. Es wird sich zeigen, ob der Markt auf ein solches speziell auf den Handel zugeschnittenes, innovatives Messekonzept gewartet hat. Angesichts der Impulse, die von der Erstveranstaltung auf die Innovationsprozesse in der Branche ausstrahlten, wäre zu wünschen, dass die Idee Fuß fasst.