Grüne Branche

Kooperation will Agrarrobotik revolutionieren

, erstellt von

Mit ihrer Kooperation wollen die Experten für Agrarrobotik-Lösungen Naïo Technologies und der Batterietechnologie-Konzern Varta gemeinsam die landwirtschaftliche Robotik revolutionieren und entwickeln zusammen eine autonome transportable Ladestation für Agrarroboter. Ein Prototyp soll im Dezember digital vorgestellt werden.  

Mit ihren jeweiligen Kernkompetenzen wollen Naïo und Varta die Agrarrobotik revolutionieren. Foto: Naïo Technologies

Weltneuheit: kabellose Solarladestation für Agrarroboter

Ziel der Zusammenarbeit beider Unternehmen sei es laut einer gemeinsamen Pressemitteilung, eine End-to-End-Lösung für eine Fernladestation, die keinen Anschluss an das Stromnetz benötigt in den Markt einzuführen. Um solch eine Lösung zu realisieren, setze man auf Solarstrom oder Strom aus anderen regenerativen Energiequellen. Wenn die Batterie der sich im Einsatz befindlichen Agrarroboter leer ist, navigieren die Maschinen selbsttätig zu ihren Ladestationen. Weiterhin wollen beide Unternehmen Landwirten die Möglichkeit bieten, einen Roboter 24 Stunden lang zu verwenden, ohne sich um die Stromversorgung sorgen zu müssen, ein Vorteil, der besonders in der Hochsaison zum Tragen komme und die Arbeit erleichtere.

Zwei Projekte in Testphase

In der Testphase befinden sich aktuell zwei Projekte, um daran die Machbarkeit der Lösungen zu prüfen. Beim ersten Projekt werden die Batterien von Varta in den speziell für den Gemüsebau entwickelten Roboter Oz von Naïo Technologies integriert. Oz befindet sich aktuell bei mehr als 120 Landwirten in der Anwendung. Die Autonomie des Roboters soll mit den Batterien von Varta um mehr als 30 Prozent ansteigen. Als zweites Projekt wurde eine Solarladestation entwickelt, die direkt auf dem Feld eingesetzt werden kann und den Roboter direkt vor Ort auflädt.

„Kombination von Robotik und Landwirtschaft zu vollem Erfolg machen“

„Durch die Einbringung unseres Fachwissens und unserer Erfahrung in Agrobots kann sich Naïo Technologies als Marktführer auf seine Kernkompetenz konzentrieren: die Kombination von Robotik und Landwirtschaft zu einem vollen Erfolg zu machen. Mit Varta können die Roboter effizienter arbeiten, da unsere Energieverwaltungslösung das Laden schneller, flexibler und einfacher macht, während unsere fortschrittliche Batterietechnologie eine höhere Leistung ermöglicht “, sagt Steve Saunders, Key Account Manager für Großbritannien und Frankreich bei Varta. „Dank unserer Erfahrung in der Agrarrobotik können wir uns mit Varta problemlos über die bestehenden Herausforderungen aus Anwendersicht austauschen. Wie bei allen unseren Robotern ist es unsere Priorität, den Endnutzern, den Landwirten, eine einfache Lösung mit möglichst geringen Einschränkungen für ihre täglichen Aktivitäten anzubieten. Dank des renommierten Fachwissens von Varta freuen wir uns sehr, diese Richtung weiter voranzutreiben”, sagt Gaëtan Severac, Mitbegründer von Naïo Technologies. Eine Vorstellung von Roboter samt Solarladestation sei für die FIRA 2020, dem Internationalen Forum für Agrarrobotik, vom 8. bis 10. Dezember 2020, geplant. Diese Veranstaltung werde komplett digital stattfinden.

Cookie-Popup anzeigen