Grüne Branche

Kräuter & Gemüse-Pflanzen: Was ist 2018 angesagt?

, erstellt von

Um die neuesten Trends bei Gemüse-Pflanzen und Kräutern für die Planung 2018 nicht zu verpassen, ist nicht nur der Blick nach vorn interessant, sondern auch zu schauen: Was lief in diesem Jahr besonders gut? Die TASPO sprach dazu mit dem „Kräuter-Experten“ Klemens Janssen, Leiter Operatives Erzeugermanagement der Landgard Blumen & Pflanzen GmbH.

Welches sind die wichtigsten Pflanzen/Produkte?

Besonders aus dem LEH sind frische Kräuter-Klassiker wie Minze, Petersilie und Schnittlauch oder mediterrane Kräuter wie Basilikum, Rosmarin oder Thymian heute nicht mehr wegzudenken. Auch in den Baumärkten, Gartencentern und im Fachhandel liegt dieses Produktsortiment ganz weit vorne. Darum haben wir diesen Kräuter-Klassikern in diesem Jahr mit „EATaliano“ und „Grill-Gardening“ gleich zwei Verkaufskonzepte gewidmet. Gerade im Fachhandel darf die Palette aber gerne auch einmal etwas breiter gemischt sein, sodass auch Besonderheiten ihren Platz finden.

In der Versteigerung liegt der Schwerpunkt auf Gemüse-Pflanzen, gefolgt von Kräuter-Pflanzen. Diese beiden Produktgruppen werden bei den Kunden der Versteigerung immer beliebter. Besonders bedeutsam ist, dass 80 Prozent der angelieferten Gemüsepflanzen von regionalen Betrieben stammen.

Wo gibt es die größten Veränderungen im Sortiment bei Gemüse-Pflanzen und Kräutern, wo gibt es die meisten Neuheiten, was wird uninteressanter? Was ist für 2018 angesagt?

Auch wenn Gemüse-Pflanzen und Kräuter aus konventionellem Anbau weiterhin den Hauptteil der Ware darstellen: Produkte aus biologischem Anbau sind ganz klar im Kommen. Denn sie entsprechen genau dem Trend zur genussvollen, gesundheitsbewussten Ernährung. Mit Blick auf 2018 können wir daher zum Beispiel schon einmal verraten, dass wir dann erstmals gemeinsam mit Comedian und Ernährungswissenschaftler Achim Sam auch Tomaten-, Gurken- und Paprika-Pflanzen aus biologischem Anbau unter der Marke „IssBio“ anbieten können. Damit bauen wir unser erfolgreiches „IssBio“-Sortiment noch einmal deutlich aus.

Auf der anderen Seite sollen leckere und gesunde Gerichte, aber auch möglichst schnell und unkompliziert, auf dem Tisch stehen – Stichwort Convenience. Daher werden fertige Kräuter-Trios oder Mischungen wie unser Weber-Grillkräuter-Mix, die passend aufeinander abgestimmt in einem Topf angeboten werden, uns sicherlich auch in Zukunft verstärkt begleiten.

Welche Zukunft sehen Sie für den Absatzbereich Gemüse-Pflanzen und Kräuter an Ihren Einrichtungen? Welche Maßnahmen sind zur weiteren Förderung des Gemüse-Pflanzen-Absatzes geplant?

Die Trends „Gesundheit“, „Genuss“, „Urban Gardening“ und „Convenience“ werden uns natürlich auch in Zukunft weiter begleiten und vermutlich noch an Fahrt aufnehmen. Daher können sich unsere Kunden aus den unterschiedlichsten Bereichen in Zukunft nicht nur weiter auf die hochwertigen Produkte unserer Mitgliedsbetriebe verlassen – sondern auch darauf, dass wir diese mit spannenden Konzepten und Lizenzkooperationen mit starken Partnern aufmerksamkeitsstark für den POS in Szene setzen.

Denn auch bei Erfolgssegmenten wie Kräutern und Gemüse-Pflanzen gilt: Tolle Produkte alleine reichen heute nicht mehr – entscheidend ist die Geschichte, die darum herum erzählt wird. Dazu bauen wir einerseits bestehende Konzepte, Lizenzen und Marken konsequent aus.

Auf der anderen Seite halten wir für den Markt 2018 natürlich auch noch einige andere interessante neue Produkt- und Konzeptideen rund um Kräuter und Gemüse-Pflanzen bereit – es bleibt also auf jeden Fall spannend!