Grüne Branche

Kunstrasenpflege für kleine Budgets

Das preisgünstigste Modell „100“ der erfolgreichen Terra Clean-Serie zur Kunstrasenpflege von Wiedenmann ist eine bodenangetriebene Pflegemaschine für leichte Traktoren oder Mehrzweckfahrzeuge ab 12 kW. 

Die neue Terra Clean 100 von Wiedenmann. Werkfoto

Den Schmutz nimmt sie über eine Kehrwalze mit vier Bürstenleisten auf. Ein Rüttelsieb mit Lochblech separiert das wertvolle Füllmaterial, um es sogleich wieder auf den Rasenflor auszustreuen. Den aufgenommenen Schmutz und Unrat sammelt die „100“ in einem Behälter mit 50 Litern Fassungsvermögen.

Durch den beidseitigen Einzelradantrieb kann Wiedenmann eine gleichmäßige Kehr- und Siebleistung auch bei engen Kurvenfahrten gewährleisten. Die Arbeitshöhe der neuen Maschine lässt sich zentral einstellen. Ihr Sieb- und Walzenantrieb mit 1.200 Millimeter Arbeitsbreite lässt sich manuell abschalten, sobald der Bediener die Transportstellung aktiviert.

Die Terra Clean 100 ist mit einer Länge von 1.260 Millimeter (ohne Anbau) sehr kompakt und wiegt lediglich 218 Kilogramm. Durch den günstigen Preis und die geringen Anforderungen an das Zugfahrzeug empfiehlt sich die Neuentwicklung besonders für kleine Vereine oder Platzbetreiber, die Basisfunktionalität zum Bestpreis benötigen. (ts)