Grüne Branche

Kunststoffplatten: Weniger Energieverlust mit sechswandiger Bedachung

Mit der neuen sechswandigen Kunststoffplatte Lexan Thermoclear 16/6 RS - K-Wert: 1,9 - will GE Plastics ein neues Zeichen für wärmedämmende Gewächshauseindeckungen setzen. Zum Vergleich: Einfachglas hat einen etwa dreimal höheren K-Wert. Auf der Horti Fair stellte das in Bergen op Zoom ansässige Unternehmen die neue Platte vor. Wie bei den ZigZag-Platten handelt es sich um Polycarbonat-Kunststoff mit speziellem Schutz vor UV-Strahlen. Dieser Schutz vermeidet Verfärbungen, weshalb die hohe Lichtdurchlässigkeit erhalten bleibt. Laut Firmenangabe soll die Lichtdurchlässigkeit in zehn Jahren um höchstens zwei Prozentpunkte sinken. Die Platten sind 16 Millimeter dick, angepasst an entsprechende Profile. Anders als bei bisher üblichen wärmedämmenden Platten oder Isoliergläsern, setzt sich das Lexan Thermoclear 16/6 RS aber nicht nur aus zwei oder drei, sondern aus sechs Schichten (= Wänden) zusammen. Neben der besseren Wärmedämmung ist das Material damit auch besonders steif und bruchsicher. Die Lichtdurchlässigkeit - Transmission - der sechswandigen Platte wurde auf 61 Prozent beziffert, die Gesamtsolar-Transmission auf 64 Prozent. Die Platten werden auf Wunsch werkseitig mit Antikondens-Beschichtung versehen. Vier Breiten sind standardmäßig verfügbar: 98, 125, 160 und 210 Zentimeter. Herausgestellt wurde auch der Brandschutz