Grüne Branche

Kupper heißt die Gärtnerei des Jahres 2006 in Rheinland-Pfalz

Nachdem der Familienbetrieb mit Schwerpunkt im Verkauf und Dienstleistung rund um Blume und Pflanze bereits 2003 bei dem renommierten Landesentscheid Gärtnerei des Jahres in Rheinland-Pfalz den dritten Platz belegen konnte, gelang in diesem Jahr der Sprung an die Spitze. In seiner Laudatio blickte der Vizepräsident der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz, Heribert Metternich, auf ein für den gesamten Gartenbau schwieriges Jahr 2005 zurück. Trockenheit und Frost, steigende Energiepreise und schwache Nachfrage hätten den Betrieben das Leben schwer gemacht. Das Siegerunternehmen Kupper habe der schwierigen Marktlage mit konsequenter Kundenorientierung und einem erweiterten Dienstleistungsangebot erfolgreich getrotzt. Die konsequente Ausrichtung auf den gärtnerischen Direktabsatz wurde sehr deutlich bei den Wettbewerbskriterien Ausschilderung und Zufahrt zum Betrieb, Parkplätze, Werbung, Öffentlichkeitsarbeit und Internetauftritt. Die Kommission sprach von einem sehr gut durchdachten und innovativen Verkaufskonzept. Den zweiten Platz im Wettbewerb Gärtnerei des Jahres 2006 belegte die Gärtnerei Unkrich (Wöllstein), den dritten Platz erreichte die Gärtnerei Becker (Rheinbröhl). Insgesamt hatten sich elf Einzelhandelsgärtnereien an dem zum sechsten Mal stattfindenden Wettbewerb beteiligt.