Grüne Branche

Ländliches Herbstfest auf Schloss Ippenburg

Für Feinschmecker und Gartenfreunde
Zur Erntezeit präsentieren sich die Ippenburger Schlossgärten in einer malerischen Fülle üppiger Blumenbeete und einer riesigen Vielfalt an reifem Obst und Gemüse im größten Küchengarten Deutschlands. Die Gärten des privat bewohnten Schlosses sind nur zu den Festivals zugänglich. Das Ländliche Herbstfest am 6. und 7. September ist das Finale der Gartenfestivalsaison auf Schloss Ippenburg und 2014 die letzte Gelegenheit für Besucher.

Foto: Werkfoto.

100 Stände bieten Pflanzen, Blumenzwiebeln und vielfältige Gaumenfreuden. Am Sonntag des Festivals findet außerdem die dritte Ippenburger Kürbismeisterschaft statt. Riesenkürbisse aus der Region werden gewogen und die drei größten Giganten prämiert.

Ernte im Küchengarten
Auch im Küchengarten wachsen Kürbisse – zwischen einer Vielzahl an Tomaten Salaten, Zucchini und anderen Gemüsen. Gegenüber der Obstwiese mit ihren alten Apfelbäumen leuchtet rot blühender Amarant neben imposantem Palmkohl. Bohnen ranken an Holzspalieren, reife Artischocken wiegen im Wind, dazu gesellen sich unzählige Kräuter und Sommerblumen, wie Tagetes, Kapuzinerkresse, Ringelblumen, Dahlien, Zinnien oder Stockrosen. Auf über 5.000 Quadratmetern können Besucher zwischen rechteckig angelegten Beeten, die ganz klassisch in Reihen bepflanzt sind, spazieren gehen und dabei in die ländliche Idylle eintauchen. „Duftende Kräuter und Blumen in herrlicher Farbenpracht – die Pflanzen zeigen zur Ernte all ihre Kraft und Fruchtbarkeit. Dabei verführen sie all unsere Sinne“, schwärmt die Schlossherrin Viktoria von dem Bussche. „Für mich ist der Küchengarten ein Ort, der Bilder aus meiner Kindheit weckt und meine Sehnsucht nach vollkommener Schönheit stillt.“

Gaumenfreuden für Festivalbesucher

Nicht nur für einen Spaziergang durch den Küchengarten lohnt sich ein Besuch des Ländlichen Herbstfestes. Passend zur Erntezeit gibt es an zahlreichen Festivalständen kulinarische Köstlichkeiten zu entdecken.

Niederländische Blumenzwiebeln
Feinschmecker und Gartenfreunde kommen beim Ländlichen Herbstfest auf ihre Kosten. Im „Mein Schönes Land“-Café kann man mit Gartenexperten fachsimpeln und Fragen stellen, auf die man schon lange Antworten sucht. Zahlreiche Händler bieten ein breites Gartenpflanzen-Sortiment. An den Ständen ist alles zu finden, was im Herbst gepflanzt werden kann – Obststräucher, Formgehölze oder Stauden. Ein Highlight ist der Blumenzwiebel-Stand von Fluwel, einem Züchter und Händler aus Nordholland. Er reist mit einer Auswahl hochwertiger Tulpen, Narzissen, Krokussen und anderen Frühlingsblühern an.
Damit sie ihre Blütenpracht im nächsten Frühjahr im Blumenbeet oder auf der Wiese zeigen, müssen die Zwiebeln und Knollen jetzt im Herbst im Garten gepflanzt werden. Dann werden ihre Farben in einigen Monaten das Ende der Winterruhe ankündigen. Auch in den Ippenburger Schlossgärten werden in diesem Herbst wieder tausende Tulpen und Narzissen für das große Frühlingsfestival vom 30. April bis 3. Mai 2015 gepflanzt.

Weitere Informationen rund um die Festivals auf Schloss Ippenburg sind unter www.ippenburg.de zu finden.

Video: Ländliches Herbstfest auf Schloss Ippenburg
http://www.youtube.com/watch?v=1fDyQ4x4lW4