Grüne Branche

Landesgartenschau Frankenberg: mehr als nur Blumenschau

, erstellt von

Am Samstag startet die 8. Sächsische Landesgartenschau in Frankenberg, die weit mehr als nur eine Blumenschau sei, wie die Veranstalter versprechen. Sie sei vielmehr Chance, eine moderne Stadtentwicklung auf den Weg zu bringen und attraktive Freizeiträume zu schaffen.

Auf der Landesgartenschau Frankenberg wurde unter anderem ein Pharmazeutischer Garten angelegt. Foto: Landesgartenschau Frankenberg

„Garten der Giganten“ in Frankenberg

Den Schauplatz für 170 Landesgartenschau-Tage bilden vom 20. April bis 6. Oktober, zusammen mit dem historischen Stadtzentrum, die Areale „Naturerlebnisraum Zschopauaue“ und „Paradiesgärten Mühlbachtal“. Vielseitige gärtnerische Ausstellungen, Pflanzentrends, Gartenberatungen sowie zahlreiche Tipps und Accessoires rund um den Garten stellt die Landesgartenschau Frankenberg/Sa. gGmbH dabei in Aussicht.

Beispielsweise wurden für die Landesgartenschau Frankenberg unter anderem ein Rhododendron-Garten, ein Pharmazeutischer Garten oder der „Garten der Giganten“ angelegt. Eine Fläche widmet sich darüber hinaus dem Thema Großblattstauden.

Insgesamt wurden und werden auf dem rund 6,1 Hektar großen Gelände rund 500 Bäume, 15.000 Sträucher, 3.000 Rosen, 10.000 Stauden, 10.000 Heidepflanzen, 60.000 Frühjahrsblüher, 70.000 Sommerblumen, 1.500 Dahlien, 150.000 Blumenzwiebeln gepflanzt. Zum Landesgartenschau-Areal gehören auch eine Grabanlage mit rund 30 Mustergräbern sowie ein Heidegarten auf etwa 400 Quadratmetern als Daueranlage.

16 Blumenhallenschauen auf der Landesgartenschau

In guter Gartenschau-Tradition finden darüber hinaus insgesamt 16 wechselnde Blumenhallenschauen zu verschiedenen Themen statt, allesamt in der ehemaligen Lisema-Halle, dem jetzigen Erlebnismuseum für Stadt- und Industriegeschichte – „Zeit-Werk-Stadt“:

  • 20. bis 30. April: Frankenberger Blütenträume – natürlich mittendrin
  • 1. bis 15. Mai: Der Mai ist gekommen – wir freuen uns auf den Sommer
  • 16. bis 22. Mai: Floristische Highlights in der Zeit-Werk-Stadt
  • 23. Mai bis 5. Juni: In Sachsen gewachsen – Stauden und Gehölze, inklusive einer Rhododendron-Sonderschau
  • 6. bis 19. Juni: Tischkultur und Blumenzier – mit Blumen leben, wohnen und arbeiten
  • 20. Juni bis 3. Juli: Urwald und Wüste – eine Welt der Gegensätze
  • 4. bis 10. Juli: Rosenduft im Farbenrausch
  • 11. bis 24. Juli: Sommerblumen-Fantasien
  • 25. bis 31. Juli: Bonsai, Bambus, Asian Flair!
  • 1. bis 14. August: Menschen und Natur – so blüht es in Mittelsachsen
  • 15. bis 21. August: Floristische Sommergrüße mit Fuchsien-Sonderschau
  • 22. August bis 4. September: Was blüht denn da? Die Rocky Horror Flower Show!
  • 5. bis 18. September: Zu Gast bei Mutter Natur – Kräuterduft und Gaumenlust
  • 19. bis 26. September: Herbstzauber und Trauerfloristik, Dahlien-Sortenschau, Eriken und Callunen
  • 27. bis 29. September: Tropisches und Exotisches – Orchideen und andere Kostbarkeiten
  • 30. September bis 6. Oktober: Frankenberg/Sa. – natürlich mittendrin/Torgau – Natur.Mensch.Geschichte.