Grüne Branche

Landesverband Baumschulen Schleswig-Holstein: große Umsatzeinbußen durch langen Winter

Von großen Umsatzeinbußen in den Baumschulen durch den lang anhaltenden Winter berichteten die Uetersener Nachrichten am 2. April online. „Dieser Winter ist für die Baumschuler und Gärtnereien eine mittelschwere Katastrophe“.

„Wir können die Verluste nicht genau beziffern, aber wir hatten im ersten Quartal durchschnittlich Umsatzeinbrüche weit über 50 Prozent“, beurteilt Axel Huckfeldt, Vorsitzender des Landesverbandes Baumschulen Schleswig-Holstein, die Situation im Kreis gegenüber der Tageszeitung.

Das Problem sei nicht die Härte dieses Winters, sondern seine Hartnäckigkeit. „Für uns verschiebt sich nicht die Frühlingssaison, sie verkürzt sich.“ Auch könnten viele für den Frühling geplanten Bepflanzungsprojekte wegen anhaltendem Bodenfrost nicht realisiert werden. Für eine Waldaufforstung werde die Zeit der Vegetationsruhe ebenfalls knapp. Später könnte es wiederum zu schnell zu warm werden. (ts)