Grüne Branche

Landesverband Gartenbau Rheinland: Führungswechsel an der Spitze

Eva Theuerkauf aus Kempen ist die neue Präsidentin des Landesverbandes Gartenbau Rheinland. Sie löst damit Heinrich Hiep (Kevelaer) ab, der nach zwölf Jahren Amtszeit als Präsident aus Altersgründen turnusgemäß ausgeschieden ist. 

Amtswechsel bei der Delegiertenversammlung des Landesverbandes Gartenbau Rheinland: Heinrich Hiep und Eva Theuerkauf. Foto: Gabriele Friedrich

Die 52-jährige Mitinhaberin der Hermann Theuerkauf GbR ist dem Produktionsgartenbau seit über 22 Jahren verbunden. Bereits seit zwölf Jahren ist Theuerkauf in der Politik engagiert und im Rat der Stadt Kempen, im Kreis und im Landesvorstand der Mittelstandsvereinigung Nordrhein-Westfalen aktiv.

Novum in der Geschichte des Gartenbaus
Auch wenn eine Frau als Präsidentin ein Novum in der Geschichte des Gartenbaus sei, werde es mit ihr kein Damenprogramm geben, versicherte Theuerkauf den Teilnehmern der Delegiertenversammlung vergangene Woche auf Schloß Dyck (Jüchen). Die Themen seien handfest und Frauen im Gartenbau stünden mit beiden Beinen mitten im Leben.

Sie wolle die Präsidentin für alle Fachrichtungen sein und stehe für ein gemeinsames politisches Auftreten des Gartenbaus, betonte Theuerkauf. Ihr Hauptziel sei die Sicherung der Wirtschaftlichkeit der Mitgliedsbetriebe und der Erhalt der Arbeitsplätze. „Denn wir sind das grüne Herz von NRW“, sagte sie. Die Delegierten hatten sie zuvor einstimmig als ihre neue Präsidentin gewählt. (fri)

Mehr zur Delegiertenversammlung des Landesverbandes Gartenbau Rheinland lesen Sie in der TASPO 46/14.