Grüne Branche

Landesverband Gartenbau Sachsen: Bilanz zur Beet- und Balkonpflanzensaison

Der ausgebliebene Winter und milde Temperaturen haben in diesem Jahr zu einem deutlich zeitigeren Beginn der Beet- und Balkonpflanzensaison geführt. Eine erste Bilanz der Saison 2007 zog die Vorsitzende der Fachgruppe Einzelhandelsgärtnerei des Landesverbandes Gartenbau Sachsen, Ute Franke.

Nach eigenem subjektiven Eindruck, denn die betriebswirtschaftlichen Auswertungen stehen noch aus, konnten die sächsischen Einzelhandelsgärtnereien keine wesentlichen Umsatzsteigerungen erreichen, so Franke. Die Preise blieben auf dem Vorjahresniveau. Der Wettbewerbsdruck sei ebenfalls weiter gestiegen. Die Betriebe müssten sich einerseits auf den Trend mit früherem Verkaufsstart der Beet- und Balkonpflanzensaison und andererseits auf Nachfrage von Beet- und Balkonpflanzen im Juni mit guten Sortimenten und "ordentlichen" Gärtnerqualitäten einstellen, appellierte die Vorsitzende an die Mitgliedsbetriebe. Denn die marktnahe Produktion von Beet- und Balkonpflanzen sei eine Stärke sächsischer Gartenbaubetriebe, die es zu halten und auszubauen gelte.