Grüne Branche

Landgard: Advent 2011 war besser als zuvor

Nach zwei schneereichen und kalten Wintern verzeichnet der Vermarkter Landgard zum Ende des Jahres 2011 wieder ein besseres Geschäft als in den Vorjahren. Nach der TASPO-Umfrage zum Geschäftsverlauf von Advent bis Weihnachten im vergangenen Jahr verzeichnet Landgard sowohl in der Menge als auch im Umsatz ein besseres Ergebnis als im Vorjahr. Lediglich die Preise waren schlechter als im Jahr zuvor. Die umsatzstärksten Verkäufe verzeichnet Landgard in der dritten Adventswoche. 

Besondere Favoriten unter den Topfpflanzen waren aufgrund der verkauften Menge die Weihnachtssterne, Stauden, Zwiebelpflanzen, Oxalis und Cyclamen. Hinsichtlich des Umsatzes stehen ebenfalls die Weihnachtssterne an erster Stelle, gefolgt von den Segmenten Stauden, Koniferen, Zwiebelpflanzen und Orchideen. Besonders gut verkauften sich auch bepflanzte Schalen.

Die Hitliste bei den Schnittblumen aufgrund der verkauften Mengen führen die großblütigen Rosen an, gefolgt von Mini-Gerbera und Hippeastrum. Es folgen die kleinblütigen Rosen und Hypericum. Gefragt nach einem Ausblick für 2012, gibt Landgard leichte Mengensteigerungen an und stellt eventuell Preissteigerungen in Aussicht, allerdings versehen mit einem Fragezeichen. (fri)