Grüne Branche

Landgard: Baubeginn am neuen Zentral-Standort in Wiesmoor

Die Konzentration von Landgard im Norwesten auf den Standort Wiesmoor wird nun auch in Baumaßnahmen sichtbar. Aktuell entsteht ein neues Bürogebäude auf dem Gelände von Nordwest Blumen am Standort von Landgard in Wiesmoor. 

Bau eines neuen Bürogebäudes von Nordwest Blumen in Wiesmoor. Foto: Landgard

Das neue Bürogebäude soll hell und modern ausfallen und insgesamt 17 Büroarbeitsplätze beherbergen. Insgesamt werden laut Landgard rund 250.000 Euro in die Erweiterung und Modernisierung des Standortes in Wiesmoor investiert. Wie Landgard in diesem Zusammenhang nochmals erläutert, strafft die Vermarktungsorganisation die Organisationsstruktur im Norden und hat daher im vergangenen Jahr beschlossen, die Standorte Wiesmoor und Westerstede am Standort Wiesmoor zusammenzuführen.

Mit der Zusammenlegung der beiden Standorte ergeben sich viele Vorteile, heißt es weiter. Die Erzeugerbetriebe könnten zukünftig besser zentral betreut werden. Für Anlieferer und Spediteure entfalle in vielen Fällen eine Abladestelle. Landgard geht davon aus, dass die Zusammenlegung auch eine bessere Hallenauslastung der Hallenflächen in Wiesmoor zur Folge hat, die die Kapazitäten des Vertriebsstandortes Westerstede aufnehmen werden. Zudem sei eine gemeinsame Bearbeitung der Bereiche Zierpflanzen und Baumschulprodukte durch die Mitarbeiter in Wiesmoor möglich. Im Rahmen einer optimierten Kundenbetreuung sollen auch die Backoffice Prozesse vom Bestelleingang bis zur Fakturierung angepasst werden.

Der Umzugstermin für die Mitarbeiter aus Westerstede nach Wiesmoor ist nach dem Ende der Frühjahrssaison geplant, voraussichtlich zum 1. Juli 2014. Die zukünftige Verwertung des Grundstückes und Gebäudes in Westerstede werde noch geprüft. Möglich sei auch ein Verkauf des Areals, allerdings nicht an Systemwettbewerber. (ts/lg)