Grüne Branche

Landgard bringt Blumen zum Parookaville-Festival

, erstellt von

Wie lassen sich junge Konsumenten für Blumen begeistern? Die Landgard-Initiative „Blumen – 1000 gute Gründe“ setzt hier auf kreative Ideen jenseits der klassischen Werbung. Jüngstes Beispiel sind die attraktiven Blumenhaarkränze, die beim Parookaville-Festival reißenden Absatz fanden.

„Sorry, wir sind ausverkauft“, mussten die Mitarbeiter am „Blumen – 1000 gute Gründe“-Stand bereits vor Ende des angesagten Elektromusik-Festivals im nordrhein-westfälischen Weeze zu zahlreichen Interessenten sagen. Neben über 3.000 Haarkränzen in den Varianten „Wahnsinn“, „Liebe“ und „Glückseligkeit“ wechselten auch verschiedene individuell gestaltete Statement-Ketten, Ringe, Ohrringe und Armbänder aus echten Blumen den Besitzer.

Landgard-Initiative will Blumen und Pflanzen für junge Käufer attraktiv machen

„Die Aufgabe der Initiative ist es, vor allem die nachwachsende Käuferschicht wieder für Blumen zu begeistern“, sagt Michael Hermes, Bereichsleiter Marketing bei Landgard. Das Parookaville ist laut Hermes für die Initiative bestens geeignet, um Blumen und Pflanzen kreativ in Szene zu setzen und die grünen Produkte für junge Leute attraktiv zu machen.

Bereits 2016 hatte sich die Landgard-Initiative auf dem Parookaville-Festival platziert und konnte am vergangenen Wochenende nahtlos an den Erfolg der Premieren-Aktion anknüpfen. Unterstützung findet „Blumen – 1000 gute Gründe“ dabei bei den Festival-Veranstaltern.

„Blumen im Haar sind als Festival-Accessoire einfach der perfekte Ausdruck von Glückseligkeit. Das war 1967 beim ersten Summer of Love so und ist auch 50 Jahre später nicht anders“, sagt Norbert Bergers, einer der drei Parookaville-Organisatoren. „Wir wollen unseren Besuchern jedes Jahr etwas Besonderes bieten und schätzen bei allem die Liebe zum Detail. Diese blühende Präsenz ist wirklich einzigartig und passt einfach zu Parookaville und zur neuen Flower-Power-Generation“, so Bergers weiter.

„Blumen – 1000 gute Gründe“ begleitet Parookaville-Aktion mit Social-Media-Aktivitäten

Um noch mehr Aufmerksamkeit für echte Blumen bei den Festival-Besuchern zu erlangen, hatte die Landgard-Initiative ihren Auftritt in diesem Jahr noch einmal erweitert. An ihrem über 100 Quadratmeter großen Stand konnten die jungen Musikfans nicht nur florale Accessoires erstehen, sondern laut Landgard auch „inmitten von Blumen und Pflanzen in entspannter Atmosphäre die Seele baumeln lassen“.

Ein passendes Social-Media-Gewinnspiel soll zudem dazu beitragen, die Blumen-Botschaft über das Parookaville-Festival hinaus publik zu machen. Denn wer sich in der am „Blumen – 1000 gute Gründe“-Stand bereitstehenden Fotobox ablichten ließ und das Bild bei Facebook oder Instagram – versehen mit dem Hashtag #1000gutegruende – veröffentlicht, kann Tickets für das Parookaville 2018 gewinnen.