Grüne Branche

Landgard: Cash & Carry-Markt in Prag schließt im Dezember

Der Landgard Cash & Carry-Markt in Prag schließt mit dem letzten Verkaufstag am 13. Dezember. Dies gilt laut Landgard sowohl für den Topfpflanzenabholmarkt als auch für den Bereich Floristik, wo bereits seit 1. November ein Räumungsverkauf stattfindet. 

Die Schließung sei Landgard zufolge wegen der Entwicklung der Pro-Kopf-Ausgaben für Blumen und Pflanzen in Tschechien und der Kostensituation unumgänglich. Verschärfend hinzugekommen sei 2012 die Mehrwertsteuererhöhung auf 15 Prozent (2009: neun Prozent).

Der Standort Prag war 2006 als zweiter Landgard-Markt im Ausland eröffnet worden und 2009 an seinen jetzigen Standort in Horni Pocernice umgezogen.

Betroffen von der Schließung sind vor Ort 15 Voll- und Teilzeitmitarbeiter, so Landgard. Ein neues internationales Vertriebsbüro soll eingerichtet werden. Ansprechpartner vor Ort wird laut Information Dino Zmaic sein. (ts/lg)