Grüne Branche

Landgard: erstmals Ordermesse in „Bella Italia“

, erstellt von

Anfang September richtet Landgard erstmals Ordertage in Italien aus. Im Zentrum der gemeinsam mit dem Vertriebspartner Floricoltura Chiara organisierten Veranstaltung sollen die Produkte von knapp 40 deutschen Mitgliedsbetrieben aus der Gartenbau-Kernregion am Niederrhein stehen.

Ein Beispiel für die Zusammenarbeit mit den Mitgliedsbetrieben aus Italien ist die Landgard Eigenmarke „Eataliano“. Foto: Landgard

Service für Kunden von Landgard

Rund 300 Lagen soll die Präsentation am 4. und 5. September im bei Venedig gelegenen Oderzo umfassen – vor allem Herbstwaren wie Callunen, Eriken und Herbst-Symphonien sind Landgard zufolge bei der Ordermesse zu sehen, ebenso Baumschulware. Zielpublikum der Veranstaltung sind die italienischen Gartencenter- und Großhandelskunden der Erzeugergenossenschaft.

„Die meisten von ihnen werden in diesem Jahr nicht die Herbst-Ordertage in Herongen besuchen können, da der vorgezogene Termin am 19. und 20. August im traditionellen italienischen Ferienmonat August liegt“, erklärt Stefan Dünnwald, Bereichsleiter Fachhandel bei Landgard, die erste Ordermesse des Unternehmens in „Bella Italia“. Auch Kunden aus Slowenien hätten sich demnach bereits für Oderzo angekündigt.

Viele neue Mitgliedsbetriebe aus Italien

In den vergangenen Jahren haben sich zahlreiche italienische Gartenbau-Betriebe, die für den deutschen Markt produzieren, Landgard angeschlossen – insbesondere aus der ligurischen Region Albenga mit einer Gesamtanbaufläche von 400 Hektar (davon 150 Hektar unter Glas). Produktionsschwerpunkte der italienischen Mitglieder sind die Sortimente Kräuter, Lavendel, Beetpflanzen und Margeriten mit einer Hauptsaison von Februar bis Mai.

Hervorgegangen aus der Zusammenarbeit mit den italienischen Mitgliedsbetrieben ist laut Landgard unter anderem die Eigenmarke „Eataliano“, unter der mediterrane Kräuter wie Salbei, Majoran, Oregano, Rosmarin, Zitronenmelisse, Bohnenkraut, Thymian, Minze und Petersilie an den Fachhandel vermarktet werden.

Ordertage bei italienischem Partnerunternehmen

Stattfinden werden die ersten Landgard Ordertage in Italien auf dem Betriebsgelände von Floricoltura Chiara, die Vertriebspartner für das Italiengeschäft mit deutscher Ware sind. Neben einer sieben Hektar großen eigenen Anbaufläche betreibt das Unternehmen einen Cash & Carry Markt in Chiara, in dem sowohl eigene Erzeugnisse als auch Ware der Landgard Erzeuger verkauft werden. Darüber hinaus unterhält Floricoltura Chiara ein Agentennetz für den landesweiten Vertrieb der Waren in Italien.