Grüne Branche

Landgard: Finanzvorstand Dr. Helmut Steurer nicht mehr an Bord

Dr. Helmut Steurer ist aus dem Vorstand der Landgard ausgeschieden, wie die Erzeugergenossenschaft auf telefonische Anfrage mitteilte. Seine Amtszeit währte nur 16 Monate. Die Nachbesetzung ist völlig offen.

Dr. Helmut Steurer ist nicht mehr Finanzvorstand der Landgard. Foto: privat

Landgard: „Positiven Trend fortsetzen"

„Es läuft alles weiter seinen gewohnten Gang, wir wollen den positiven Trend der Vormonate fortsetzen“, sagte eine Sprecherin der Landgard auf telefonische Nachfrage der TASPO. Eine Nachbesetzung des Postens sei noch völlig offen. Direkte Gründe für das Ausscheiden nannte die Erzeugergenossenschaft nicht.

Aus Insiderkreisen heißt es, dass sich die Landgard und Steurer in beiderseitigem Einvernehmen getrennt haben. Demnach habe der ehemalige Finanzvorstand die Erzeugergenossenschaft auf eigenen Wunsch hin verlassen.

Landgard: Rehberg und Voges teilen sich Aufgaben des Finanzvorstands

Fest steht allerdings, dass sich der Vorstandsvorsitzende Armin Rehberg und Karl Voges das Aufgabengebiet des Finanzvorstands erst einmal aufteilen. Steurer kümmerte sich um die Bereiche Finanzen, Rechnungswesen, Controlling, IT und Recht.

Zu Steurers Berufung im Jahr 2013 sagte Aufsichtsratsvorsitzender Bert Schmitz: „Mit Dr. Helmut Steurer haben wir einen weiteren sehr erfahrenen Handelsexperten als Vorstand für die Landgard eG gewinnen können. Seine berufliche Erfahrung, gerade im Finanzbereich, von mehr als 20 Jahren in der Handelsbranche in verschiedenen internationalen Firmen ist eine ideale Ergänzung unseres aktuellen Vorstandsteams.“ (cm)