Grüne Branche

Landgard kooperiert mit Frankfurter Fußball-Frauen

Prominente Unterstützung für die Landgard-Initiative „Blumen – 1000 gute Gründe“: Für ein Foto-Shooting unter dem Motto „Der schönste Blumenkasten Deutschlands“ posierten die Profi-Fußballerinnen des 1. FFC Frankfurt im Stadion am Rödelheimer Parkweg. Die Bilderserie soll durch die Kombination von Fußball, Frauen und Blumen neue Zielgruppen ansprechen, so Landgard. 

Die Spielerinnen des 1. FFC Frankfurt posieren für die „Blumen – 1000 gute Gründe“-Kampagne. Foto: Landgard

Landgard: ohne Blumen und Pflanzen kein Rasen

„Blumen und Pflanzen haben nicht nur einen hohen gesellschaftlichen Nutzen, man braucht sie zum Leben, sie stehen auch für Liebe, Freundschaft, Hoffnung, Anerkennung, Trauer oder Anteilnahme. Und ohne Blumen und Pflanzen kein Rasen, ohne Rasen keinen Fußball. Und wenn jemand dreimal UEFA Cup-Sieger, siebenmal Deutscher Meister und neunmal DFB-Pokalsieger ist, dann hat er definitiv auch schöne Blumen verdient“, so Armin Rehberg, Vorstandsvorsitzender von Landgard.

Wie FFC-Manager Siegfried Dietrich ergänzt, hatten die Frankfurter Spielerinnen viel Spaß an der zwischen zwei Champions League-Spielen angesetzten Fotoaktion für die Landgard-Kampagne: „Es gibt wirklich 1.000 gute Gründe, mit den Blumen um die Wette zu strahlen! Wie unserer Mannschaft in der Champions League, dem DFB-Pokal und in der Meisterschaft, wünschen wir der tollen Aktion von Landgard, auf Blumen und Pflanzen sympathisch aufmerksam zu machen, großen Erfolg“, so Dietrich.

Landgard-Kampagne will vor allem junge Menschen ansprechen

Zu Jahresbeginn hatte Landgard die Initiative „Blumen – 1000 gute Gründe“ gestartet mit dem Hintergrund, Blumen und Pflanzen wieder stärker im Bewusstsein der Verbraucher zu verankern und das Image der Produkte zu stärken. Vor allem junge Menschen sollen Landgard zufolge mit der Kampagne angesprochen werden.

Entsprechend macht sich die Kampagne moderne Motive und Aktionen rund um Blumen und Pflanzen zunutze und versucht, die junge Zielgruppe in den sozialen Netzwerken zu erreichen. So können etwa die User von Facebook, Instagram, Pinterest und Co. unter dem Hashtag #1000gutegruende ihre persönlichen Gründe für Blumen und Pflanzen mit der jungen Blumen-Community teilen.

Gesammelt zu finden sind die Beiträge auf der Website der „Blumen – 1000 gute Gründe“-Kampagne. Veröffentlicht werden dort außerdem Infos zu den verschiedenen Aktionen der Initiative und vieles mehr. (ts)