Grüne Branche

Landgard Pflanzen-Ordertage: gelungene Premiere auf der Spoga+Gafa

Landgard zieht eine positive Resonanz zu den Pflanzen-Ordertagen, die erstmals im Rahmen der Spoga+Gafa in Köln stattgefunden haben. Das Konzept sei sehr gut angenommen worden, resümierte der Vermarkter am Dienstagabend gegenüber der TASPO. An allen drei Messetagen waren kontinuierliche Besucherströme zu verzeichnen. 

Auf insgesamt 12.000 Quadratmetern zeigte Landgard in Halle 7 über 4.500 Artikel, darunter Baumschulware, außergewöhnliche Solitär-Bäume, Topf- und Zimmerpflanzen, saisonale Produkte für Halloween und die Gedenktage sowie Convenience-Artikel. Daneben präsentierte Landgard Floristik ein nach eigenen Angaben trendorientiertes Floristik-Sortiment.

Auf den fast 100 Ausstellerständen der Landgard-Erzeugerbetriebe gab es viele neue Kontakte. Auch am neuen Messestandort Köln informierte sich das internationale Messepublikum ausführlich über die Dienstleistungen und das Produktangebot von Landgard. So waren die Gesprächspartner aus den Landgard Geschäftsbereichen an allen Messetagen äußerst gefragt.

„Die Einkäufer der Kunden aus der Gartencenter- und DIY-Branche haben den Auftritt der Landgard Pflanzen-Ordertage sehr begrüßt. Wir erwarten, dass der ein oder andere Pflanzeneinkäufer, der in diesem Jahr noch nichts von unserem Messeauftritt wusste, nun informiert ist und sich dieses umfangreiche Sortimentsangebot, kompakt und kompetent präsentiert, auf der nächsten Spoga+Gafa nicht entgehen lässt“, erklärt Franz-Willi Honnen, Geschäftsführer der Landgard Blumen & Pflanzen GmbH.

Auch im kommenden Jahr wird Landgard mit den Pflanzen-Ordertagen wieder auf der Spoga+Gafa vertreten sein. „Wir hatten 2014 einen guten Start und werden mit den Erfahrungen aus diesem Jahr die Messebesucher und Kunden im nächsten Jahr sicher noch mehr begeistern, als es uns schon jetzt gelungen ist“, ist Honnen überzeugt. (ts)