Grüne Branche

Landschaftsgärtner-Cup: diese Teams treten an

, erstellt von

Die Teilnehmer des diesjährigen Landschaftsgärtner-Cups stehen fest. Insgesamt zwölf Teams haben sich fürs Finale des bundesweiten Berufswettbewerbs qualifiziert – darunter eine reines Frauen-Duo.

Beim Landschaftsgärtner-Cup müssen die Teilnehmer in einer vorgegeben Zeit einen kompletten Wettbewerbsgarten anlegen. Foto: BGL

Ausgetragen wird der Landschaftsgärtner-Cup 2018 auf der GaLaBau in Nürnberg. Bereits zum neunten Mal ist die Fachmesse für den Garten- und Landschaftsbau damit Schauplatz des spannenden Wettkampfs um den deutschen Meistertitel. Los geht’s in diesem Jahr am 13. September um neun Uhr im Messepark.

BGL-Präsident eröffnet Landschaftsgärtner-Cup 2018

„Der bundesweite Wettbewerb der jungen Landschaftsgärtnerinnen und Landschaftsgärtner, der in diesem Jahr zum zweiten Mal im Messepark stattfindet, ist und bleibt ein absolutes Highlight der GaLaBau in Nürnberg“, sagt Lutze von Wurmb, Präsident des Bundesverbands Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL) und Vorsitzender des Ausbildungsförderwerks Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (AuGaLa), der den offiziellen Startschuss für das Finale geben wird.

Beim Landschaftsgärtner-Cup in Nürnberg antreten werden die zwölf Zweier-Teams, die die Qualifikationswettbewerbe auf Landesebene jeweils für sich entscheiden konnten. Auch eine reine Frauen-„Mannschaft“ geht beim Rennen um den deutschen Meistertitel an den Start – Karla Wolff und Jennifer Strauß, die den Fachverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Berlin und Brandenburg ausgerichteten Landesentscheid gewonnen hatten.

Die Titelanwärter

Gegen die siegreichen angehenden Landschaftsgärtnerinnen der Firma Roland Riedel Garten- und Landschaftsbau Inh. Matthias Lösch e. K. treten beim Finale des Landschaftsgärtner-Cups an:

  • Adrian Hummel (Staudenmayer Gartengestaltung – Pflanzenvertrieb) und Andreas Keck (Hans App Garten- und Landschaftsbau), Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Baden-Württemberg
  • Niklas Stadlmayr und Julian Maier (beide Bullinger Gartengestaltung), Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Bayern
  • Jan Oliver Kucek und Jari-Eirik Ketels (beide Dede Garten- und Landschaftsbau GmbH & Co. KG), Fachverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Hamburg
  • Felix Möller (Kimpel-Gärten) und Jannik Hohmann (Gebrüder Baier Garten- und Landschaftsbau), Fachverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Hessen-Thüringen
  • Leonhardt Sommer (alpina ag Garten- und Landschaftsbau) und Martin Busse (Gartenprofi Wuttig Landschaftsbau GbR), Fachverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Mecklenburg-Vorpommern
  • Henry Feldmann und Dennis Hülsmann (beide Meyer zu Hörste GmbH), Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Niedersachsen-Bremen
  • Tobias Henninger (Michael Holzweiler Garten- und Landschaftsbau GmbH) und Sebastian Leidig (Dennis Thiele Garten- und Landschaftsbau), Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Nordrhein-Westfalen
  • Jannis Theisen (Josef Thielen KG) und Domenik Kuhn (Michael Fehling Garten- und Landschaftsbau), Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Rheinland-Pfalz und Saarland
  • Josias Tiersch (Thümer Landschaftsbau GmbH) und Robin Grisard (Frauenrath Landschaftsbau GmbH), Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Sachsen
  • Lukas Jennrich (Haltern und Kaufmann GmbH & Co. KG) und Josa Jeremias Jütten (Galabau Dessau-Ziebigk GmbH), Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Sachsen-Anhalt
  • Merlin Schmidt (GartenSchön Knut Hansen) und Tim Andresen (Hartmut Schmidt oHG), Fachverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Schleswig-Holstein

15 Stunden Zeit für die Wettbewerbsaufgabe

Die Titelaspiranten müssen im Finale des Landschaftsgärtner-Cups in insgesamt 15 Stunden einen jeweils vier mal vier Meter großen Wettbewerbsgarten anlegen. Dabei sind vor allem die landschaftsgärtnerischen Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten der GaLaBau-Azubis gefragt.

„Dieser Berufswettbewerb veranschaulicht eindrucksvoll die vielseitigen Anforderungen an die Experten für Garten und Landschaft. Hier können die Besucher hautnah erleben, wie abwechslungsreich, kreativ und anspruchsvoll der Beruf ‚Gärtner/in Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau‘, kurz Landschaftsgärtner, ist“, betont von Wurmb.

Siegerteam vertritt Deutschland bei den WorldSkills

Die Sieger des vom Ausbildungsförderwerk Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau unterstützten Landschaftsgärtner-Cups werden am 14. September um 17 Uhr im Messepark verkündet. Das neue deutsche Meister-Team tritt dann im kommenden Jahr an der Berufsweltmeisterschaft WorldSkills 2019 im russischen Kazan an.