Grüne Branche

Landschaftsgärtner-Cup gestartet

, erstellt von

Auf dem Packhofgelände der Bundesgartenschau (BUGA) in Brandenburg an der Havel ist heute morgen der Landschaftsgärtner-Cup gestartet. Elf Teams von Auszubildenden des Garten- und Landschaftsbaus aus der gesamten Bundesrepublik wetteifern dabei zwei Tage lang um den Meistertitel.

Azubis aus ganz Deutschland sind zum Landschaftsgärtner-Cup auf dem Gelände der Bundesgartenschau angetreten. Foto: Stefan Mingramm/FGL Berlin und Brandenburg

Gartenausschnitt als Wettbewerbsaufgabe

Als Wettbewerbsaufgabe müssen die Teilnehmer des Landschaftsgärtner-Cups einen Gartenausschnitt bauen – in einer vorgegebenen Zeit und unter Beachtung der hohen Qualitätsanforderungen. Gleichzeitig zeigen die Azubis den Zuschauern dabei das breite Spektrum der landschaftsgärtnerischen Ausbildung.

Der vom Fachverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Berlin und Brandenburg (FGL) ausgerichtete bundesweite Berufswettbewerb der Landschaftsgärtner-Azubis wurde heute um 9:00 Uhr am „Haus der Landschaft“ auf dem Packhofgelände eröffnet. Die Siegerehrung durch den Vorsitzenden des Ausbildungsförderwerkes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau GaLaBau, Hanns-Jürgen Redeker, und den BUGA-Geschäftsführer Erhard Skupch soll morgen gegen 17:30 Uhr auf der BUGA-Bühne Nähe stattfinden.