Grüne Branche

Landtechnik: Kress und Bärtschi-Fobro fusionieren

Die beiden Landtechnik-Hersteller Bärtschi-Fobro AG (Ch-Hüswil) und Kress Co GmbH (D-Vaihingen-Enz) schließen sich zusammen. Ihre Spezialgeräte und Geräteträger kommen unter anderem im Gemüsebau, in Baumschulen und Sonderkulturen zum Einsatz. Ab 1. Januar 2011 treten beide Unternehmen unter dem Namen Fobro-Kress auf. Kilian Rölli, Geschäftsführer der Bärtschi-Fobro AG, und Christian Kirchhoff, Geschäftsführer der Kress Co GmbH, übernehmen gemeinschaftlich die Geschäftsführung beider Unternehmen. Mit dem Zusammenschluss will Fobro-Kress sein Know-how bündeln. Das Unternehmen wird sich auch in Zukunft auf Sonderkulturen konzentrieren und sowohl Serienprodukte als auch Spezialmaschinen anbieten. Ziel soll aber sein, mit noch mehr Speziallösungen und Neuentwicklungen auf die besonderen Anforderungen der Kunden zu reagieren.