Grüne Branche

Landwirtschaftliche Rentenbank senkt Zinsen

Die Landwirtschaftliche Rentenbank (Frankfurt am Main) hat die Zinssätze ihrer Förderkredite entsprechend der Zinsentwicklung an den Kapitalmärkten um bis zu 0,25 Prozentpunkte (nominal) gesenkt.

Wie die Rentenbank am 13. Dezember informierte, liegt in der günstigsten Preisklasse (A) der sogenannte „Top-Zins“ für Förderkredite an Junglandwirte mit einer Laufzeit von zehn Jahren und zehnjähriger Zinsbindung jetzt bei effektiv 2,87 Prozent und 2,36 Prozent bei fünfjähriger Zinsbindung. Die Programmkredite der Förderbank dürfen neben anderen öffentlichen Mitteln eingesetzt werden, soweit die von der EU vorgegebenen Beihilfeobergrenzen eingehalten werden. Kreditanträge sind an die Hausbank zu richten. Service-Nummer für Kreditanfragen: 069–2107700. (ts)