Grüne Branche

Lappen im Aufwind nach Insolvenzantrag

Die Nachricht vom Oktober 2016 über die Insolvenzanträge der Inhaber der Baumschule Lappen und des Pflanzenhandels Lappen zur Sanierung ihrer Unternehmen beim zuständigen Amtsgericht hatte in der Branche für viel Wirbel gesorgt. Nun gibt es Positives zu vermelden.

Nach den stürmischen Zeiten mit Insolvenzantrag geht es bei der Baumschule Lappen nach einer Neuausrichtung wieder aufwärts. Foto: Lappen

Am Jahresanfang wurde nun das Insolvenzverfahren über das Vermögen der Baumschule Lappen sowie des Pflanzenhandels Lappen eröffnet und Rechtsanwalt Eberhard Stock zum Insolvenzverwalter bestellt. Seit der Insolvenzantragstellung haben sich die Geschäfte der Baumschule Lappen äußerst positiv entwickelt und man hoffe, die Baumschule Lappen auch in den nächsten Jahren fortführen zu können.

Ziel sei eine nachhaltige Sanierung des Unternehmens. Am 1. Januar hat Hans-Jürgen Dieck die Leitung der Baumschule übernommen und wird nun die Neuausrichtung und Sanierung des Unternehmens mit dem hoch motivierten Team begleiten.

Der Sanierungsprozess sei schon in vollem Gange. Bereits beauftragte Pflanzen und bestätige Lieferungen, auch die längerfristigen, würden in jedem Fall ausgeführt werden.db

Viele weitere Nachrichten finden Sie auch in Ausgabe 02/2017 Deutsche Baumschule.

 

 

 

 

Cookie-Popup anzeigen