Grüne Branche

Mainau: GaLaBau-Azubis bauen Saisonale Gärten

, erstellt von

„Black and White“ – so lautet das Motto, unter dem die diesjährigen Saisonalen Gärten auf der Insel Mainau stehen. Das Besondere: Die Entwürfe dazu stammen von Studierenden der Landschaftsarchitektur, die ihre Gestaltungsideen in den vergangenen Wochen zusammen mit GaLaBau-Azubis realisierten.

Insgesamt 27 GaLaBau-Azubis und neun Studierende der Landschaftsarchitektur haben die Saisonalen Gärten auf der Insel Mainau gebaut. Foto: Insel Mainau/Lisa Gottschalk

Die fünf aktuellen Saisonalen Gärten sind das Ergebnis eines Gartengestaltungswettbewerbs, der im vergangenen Jahr von der Insel Mainau für Studierende der Universität Ankara und der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf ausgeschrieben wurde. Die „geistigen Väter“ der Gärten setzten ihre Pläne von Mitte Februar bis Mitte März gemeinsam mit insgesamt 27 angehenden Landschaftsgärtnern in die Praxis um.

GaLaBau-Azubis wissen genau, was zu tun ist

„Für mich als Studierende ist so eine Projektumsetzung das Beste, was einem passieren kann. Man erlebt die Arbeiten direkt vor Ort“, sagt Christin Laqua, die im fünften Semester Landschaftsbau-Management studiert. „Und da kann es schon mal vorkommen, dass etwas, was auf dem Plan gut aussah, in Realität noch einmal nachgearbeitet werden muss.“

Beim Bau der Gärten hat sich Laqua komplett auf die Erfahrung der GaLaBau-Azubis in ihrem Team verlassen, die dank ihrer dualen Ausbildung sowohl theoretisches Fachwissen als auch praktisches Können mitbrachten. „Man spürt, dass sie genau wissen, was zu tun ist“, so die angehende Landschaftsbau-Managerin.

Katharina Meßmer etwa, angehende Landschaftsgärtnerin im dritten Ausbildungsjahr, hat sich bereits zum dritten Mal an dem Projekt Saisonale Gärten beteiligt. „Dadurch weiß man, wie es hier abläuft und man kennt sich auf der Mainau gut aus. Und als Azubi im dritten Lehrjahr kommen bei Fragen dann auch mal die Anderen auf einen zu.“

Eigenständiges Arbeiten möglich

Aber auch, wer seine Ausbildung gerade erst begonnen hat, profitiert den Angaben zufolge von der gemeinschaftlichen Umsetzung der Saisonalen Gärten. „Im normalen Arbeitsalltag erhält man viele Anweisungen von Vorgesetzten. Hier kann man auch eigenständig arbeiten und sammelt dabei viele Erfahrungen, die einem weiterhelfen“, bestätigt Daniel Küsters, GaLaBau-Azubi im ersten Ausbildungsjahr.

Matthias Wagner, Leiter Referat Gartenplanung Mainau GmbH und Projektleiter der Saisonalen Gärten, benennt noch einen weiteren Vorteil des Gemeinschaftsprojekts. „Die Entwerfer gehen oft sehr frei an ihre Entwürfe, ohne sich allzu viele Gedanken über die eigentliche Umsetzung zu machen. Dies bringt dann für die bauliche Umsetzung stets große Herausforderungen mit sich, ist aber jedes Mal aufs Neue spannend.“

Außerdem würden GaLaBau-Azubis und Studierende bei der Umsetzung der Saisonalen Gärten viel voneinander lernen, weshalb die Kooperation „immer wieder eine lohnende Erfahrung“ sei, wie Wagner betont. Denn was am Computer ganz einfach im Bereich von Millimetern zu planen ist, sei in der Realität beim Bau etwas völlig anderes. „Dies zu begleiten und zu unterstützen ist bereichernd.“

Saisonale Gärten ab Mitte Mai geöffnet

Für Besucher sind die fünf Saisonalen Gärten, die so geheimnisvolle Namen wie „Heart’s Desire – Herzenswunsch“, „Dancing Deadwood – der tanzende, abgestorbene Wald“, „Voodoo“, „Every light is creating a shadow – Jedes Licht formt seinen eigenen Schatten“, und „The dry Jungle – End of the Beginning“ haben, von Mitte Mai bis Mitte Oktober geöffnet.

Am Bau der Saisonalen Gärten waren in diesem Jahr Azubis folgender Garten- und Landschaftsbau-Betriebe beteiligt:

  • Grimm Garten gestalten GmbH, Hilzingen
  • Kappler Garten- und Landschaftsbau, Wangen
  • Gartenforum Dipl. Ing (FH) Eva Eisenbarth, Konstanz
  • Haas GmbH Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau, Wangen i. Allgäu
  • Schwehr Garten- und Landschaftsbau, Engen
  • Schöppler GmbH, Meßkirch
  • R. Denzel Garten- und Landschaftsbau, Singen
  • Ritzmann Garten- und Landschaftsbau, Klettgau
  • Bohl Gartenbau, Radolfzell
  • Widenhorn Gärten am See, Sipplingen
  • Mainau GmbH
  • Kaiser Gärten, Fischingen
  • Paul Saum Garten- und Landschaftsbau, Hohenfels-Liggersdorf